Borealis übernimmt niederländische Plastikfirma

Wien/Den Haag - Der Kunststoffhersteller Borealis, an dem der börsenotierte Mineralölkonzern OMV 36 Prozent hält, übernimmt die niederländische Firma DEXPlastomers, einen Hersteller von Spezialkunststoffen. Das Unternehmen ist derzeit noch ein 50:50-Joint-Venture des Chemiekonzerns DSM und des Energieriesen ExxonMobil. Heute, Montag, wurde ein entsprechendes Übereinkommen geschlossen, teilte Borealis mit.

Das Transaktionsvolumen wurde nicht bekanntgegeben, DEXPlastomers habe im Vorjahr rund 170 Mio. Euro umgesetzt, sagte eine Sprecherin. Die Behörden müssen den Deal noch absegnen. (APA, 12.11.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.