Wenn Konservative der Irrsinn packt

Obamas Wahlsieg ist fast noch überzeugender, als der von vor vier Jahren

Ich habe die US-Wahlen in den vergangenen zwei Wochen aus nächster Nähe erlebt, dafür aber meinen Computer geschrottet. Deshalb gibt's heute nur eine FS-Misik-Notfallsvariante, die ein bisschen aussieht wie aus der Stratosphäre gefunkt.

Mit ein paar interessanten Details zum Wahlergebnis: Bundesstaaten, in denen hauptsächlich amerikanische Autos - General Motors, Chrysler, Ford - gefahren werden, haben mehrheitlich Republikaner gewählt, wer Import-Autos fährt, wählt Demokraten. Es gilt also: Sage mir, welches Auto Du fährst, und ich sage Dir, wie Du wählst.

Wie sehr deuten die Details des Wahlergebnisses und Nachwahl-Befragungen auf eine progressive Hegemonie in Amerika hin? Wenn man es sich genau ansieht, auf sehr überzeugende Weise.

Die Konservativen haben sich also mit ihrem Rechtskurs weit ins Abseits manövriert.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 65
1 2

Also mir gefallen ja die Kommentare des Herrn Misik, aber die Aussage "Die linksliberalen haben jetzt eine Hegemonie..." ist mit Verlaub, ein schlichter Bloedsinn.

Erstens, was in den USA "linksliberal" genannt wird, hat mit linksliberal sehr wenig zu tun. Zweitens, kann von "Hegemonie" keine Rede sein, da muss man sich nur die Tatsache vor Augen halten dass das House of Representatives weiterhin von den Republikanern dominiert und diese republikanische Mehrheit wird Obama wieder einigen Widerstand bereiten.

Noch so nebenbei gesagt: ein sehr grosser Teil der demokratischen Waehler (oder Politiker) ist weit von "linksliberal". Die sind "right of center", sie gelten nur links weil in den USA das Spektrum weit nach rechts gerueckt ist.

Die progressive Hegemonie geht mit einem eigenartigen Verschwinden progressiver Politik einher.

Ist der Blog mit einem alten Handy aufgenommen worden?

Nein nein, mit dem Video ist alles in Ordnung.

Nur der Misik löst sich auf.

Das mit den Autos ist super :P

Sagen Sie im nächsten Film etwas über den Grünen"vorschlag", würde gern dazu wissen wie sie das sehen.

360p we meet again!

köstlich

ja, so schaut das völlig korridierte grosse atlantik-kabel aus.

Nostalgie

Dieses Video erinnert mich an vor Internet Zeiten als ich über Viedeos auf CD-Rom unter Windows 3.1 gestaunt hab.

Misik ist wieder mal koestlich peinlich ...

Ich seh mir seine Videos sehr gerne an. Die Tatsache, dass diese - auf den ersten Blick satirisch anmutenden - Beitraege ernst gemeint sind, erhoeht den Genuss beim Betrachten ungemein.

Wuerde man Misik uebersetzen haette er auf der ganzen Welt innerhalb kuerzester Zeit Kultstatus.

Misik ist der "Eddie the Eagle" des Journalismus.

Ich dachte schon, der Chuck Norris des Politjournalismus.

Ohne den jetzt verteidigen zu wollen,

aber wenn ich mich recht erinnere, stammt die Idee mit der amnestiven Einbürgerung von illegalen Einwanderern von G.W.B.

Na und das mit den Autos ist ungefähr so relevant, wie die Korelation von Storchenpopulation und Geburtenrate, die ist wiewohl vorhanden auch kein Beweis dafür, daß Meister Adabar die Babys bringt.

Oder wie ein anderer Poster richtig bemerkt hat, in ruralen Gegenden ohne Infrastruktur brauchst den Pickup halt eher als in der mondänen Küstenstadt ( ganz im Gegensatz zu den Wiener SUV Fahreren ) .

nordkoreanischer dissident sendet situationsbericht über nordkorea aus einem bunker mit bleiübermantelung!

so kommt es rüber!

Noam Chomsky

hat gestern im Kulturjournal darauf hingewiesen, dass die Verteilung der Ergebnisse genau der Landkarte des Amerikanischen Bürgerkriegs entspricht.
Wir wissen aber, wie der ausgegangen ist:
Die Yankees haben zwar den Krieg gewonnen, im Laufe der "reconstruction" hat sich aber gesellschaftspolitisch der Süden durchgesetzt.
Es ist zu befürchten, dass das auch jetzt der Fall sein wird.

verstemma..

jetzt endlich beginne ich die amerikanische innen-politik zu verstehen, das auto machts aus, nur schauen, wer welches auto fährt und schon erkennt man die politische überzeugung, vielleicht könnte man auch noch die autos der heimatlichen kommentatoren beschreiben, damit man ihr niveau erkennt...oder man liest einfach ihre beiträge...

Was fahren Sie für ein Auto?

Auto

Ich hab kein Auto

Herr Misik...

haben Sie Ihre Kamera auf Waschmaschinentaugleichkeit geprüft und anschließend die DVD durch die Telefonsteckdose gespresst?

Oder wollten Sie an die 20x20 Grafiken des Onlinestandard anlehnen?

Schade, ansonsten bin ich nämlich wirklich sehr begeistert von ihren Videokomentaren,

Herr Misik!

Dass ihre Beiträge schon immer mehr durch den Inhalt geprägt waren ist bekannt und das soll auch das Wesentliche sein! Aber so eine unterirdische Qualität kann man doch bitte nicht online stellen!

Hab mich auch grad gefragt was hier los is, aber ich glaub der is grad in den USA und hats was mit seiner alten webcam aus 1996 rübergeschickt.

Whatever

Die Amerikaner ...

Das sind Kinder denen ihr Spielzeug über alles geht. Dafür verkaufen sie ihre Oma und ihr Haus gleich mit. Verfechter des Rechts auf Verschwendung und Zerstörung (solange es nicht sie selbst betrifft). Amerika ist ein Experiment, das gründlich schiefgegangen ist. Leider haben viele Nationen dieses "Modell" zum Vorbild genommen und wundern sich, weshalb nichts besser, dafür das meiste schlechter geworden ist.
Für ein Umdenken ist es zu spät, weil das System längst die Kontrolle über sich selbst inne hat. Menschen liefern dem System nur noch das Kapital zu. Entscheiden können sie gar nichts mehr.
So ist das, wenn man Verantwortung an Bankkonten abgibt. Da wird auch Demokratie zum Geschäft.

Mal abgesehen davon, daß es nicht sehr glaubwürdig ist, "SPÖ" und "progressiv" in einem Satz zu verwenden, die Autobeobachtung ist nicht sonderlich originell.

Das "rote" heart land hat eine extrem niedrige durchschnittliche Bevölkerungsdichte, schlechte Infrastruktur, kaum nennenswerte Bildungseinrichtungen und große Distanzen. Sowas begünstigt natürlich die Anknüpfungspunkte der Reps (würde ich irgendwo in der Prärie leben, mit wilden Viechern rundherum und dem nächsten Sheriff 80 Meilen entfernt), hätte ich auch ein paar Waffen und einen fetten Pickup, damit ich beim monatlichen Großeinkauf in der nächsten, 250 Meilen entfernten, größeren Stadt auch alles heimbringen kann. Als Stadtbewohner an der Küste hat man's da schon leichter...

1080p, 420p, 240p, kartoffel, dieses video.

Posting 1 bis 25 von 65
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.