Microsoft-Chef Ballmer sagte Auftritt vor Verlegern ab

Moderator wollte dem Fragenkatalog des Konzerns nicht folgen

Microsoft-Chef Steve Ballmer sagte einen Auftritt vor deutschen Verlegern ab. Laut Spiegel weigerte sich der Moderator, dem vorab gemailten Fragenkatalog des Konzerns zu folgen. (red, DER STANDARD, 12.11.2012)

Share if you care
4 Postings

Das greift immer mehr um sich, dass Politiker, Wirtschaftsbosse oder Künstler nur noch die Fragen beantworten wollen, die sie (oder ihre Manger/Agenturen) vorher ausgesucht haben.
An diese Absprachen sollte sich kein Moderator oder Journalist halten. Das ist kurzfristig vielleicht blöd, weil man den Typen nicht aktuell in der Zeitung/Sendung hat, langfristig dürfte es aber positiv wirken.

Neuer Qualitäts-Journalismus?

Titel und Untertitel, kaum kürzer als der Text. Vom Standard habe ich mir mehr erwartet.

Welcher ...

... Konzern?

... oder anders formuliert: eine etwas verlängerte Schlagzeile ist noch keine Nachricht !

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.