Ariane-5-Rakete brachte zwei Satelliten erfolgreich ins All

Eutelsat 21B soll künftig neue Kapazitäten für Telekommunikation und Datennetze bereitstellen

Eine europäische Ariane-5-Trägerrakete hat am Samstag zwei Satelliten erfolgreich ins All gebracht. Die Rakete hob am Abend vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab und setzte die Satelliten erfolgreich in ihrer Umlaufbahn ab, wie die Betreibergesellschaft Arianespace mitteilte. Es war der 52. Erfolg der Ariane-Trägerrakete in Folge. Der ursprünglich bereits für Freitag vorgesehene Start war wegen schlechten Wetters um 24 Stunden verschoben worden.

Für Telekommunikation

Der vom europäischen Betreiber Eutelsat in Auftrag gegebene Satellit Eutelsat 21B soll künftig neue Kapazitäten für Telekommunikation und Datennetze bereitstellen - für Unternehmen und Regierungsbehörden in Europa und Nordafrika sowie im Nahen Osten und in Zentralasien. Der Satellit Star One C3 des brasilianischen Betreibers Star One soll in Brasilien und Südamerika Kapazitäten für Fernsehen und Telekommunikation zur Verfügung stellen. Der Satellit Eutelsat 21B hat eine Lebensdauer von mindestens 15, der Star One C3 von 16 Jahren. (APA/AFP, 11.11.2012)

Share if you care