China will auch 2013 Astronauten ins All schießen

Raumfähre Shenzhou 10 soll im Juni 2013 starten

Peking - China schickt im nächsten Jahr erneut eine Mannschaft von Astronauten ins Weltall. Die Raumfähre Shenzhou 10 solle im Juni 2013 starten und werde neben zwei Männern voraussichtlich auch wieder eine Frau in den Orbit tragen, sagte der stellvertretende Leiter des chinesischen Weltraumprogramms, Niu Hongguang, am Samstag am Rande des Kommunistischen Parteitags.

Die Raumfähre Shenzhou 9 war im vergangenen Juni erfolgreich auf die Erde zurückgekehrt. Dabei war es den Chinesen erstmals gelungen, die Raumfähre von Hand an eine Station im All anzudocken. Die Volksrepublik feierte dies als wichtige Etappe auf dem Weg zu einem eigenen Raumfahrtprogramm.

NASA will 2017 wieder testen

Die USA haben sich aus der bemannten Raumfahrt weitgehend zurückgezogen. Die NASA will erst 2017 wieder ein neues Raketenprogramm testen, mit dem Menschen ins Weltall befördert werden sollen. Auch Russland erklärte zuletzt, die bemannte Raumfahrt habe keine Priorität mehr. (APA/Reuters, 10.11.2012)

Share if you care