Google in China teilweise gesperrt

Betroffen unter anderem Suchmaschine und Gmail

In China ist das Internetangebot von Google Konzernangaben zufolge teilweise blockiert worden. Betroffen seien unter anderem die Suchmaschine und das Email-Angebot Gmail, teilte Google am Freitag mit. Eine Sprecherin sagte, man wisse nicht, woher die Störung komme. Der Fehler liege nicht bei Google. 

Immer wieder

In Peking findet derzeit der Parteitag der regierenden Kommunisten statt, bei dem ein Wechsel an der Staatsspitze eingeleitet werden soll. Google hat der chinesischen Regierung wiederholt Zensur und Cyber-Attacken auf seine Seiten vorgeworfen. Googles Video-Portal YouTube ist in China seit 2009 nicht aufrufbar. Auch andere Angebote sind immer wieder kurzzeitig gesperrt worden. (APA, 10.11.2012)

Share if you care
4 Postings
Ausgerechnet Google regt sich auf!

Wo die doch selbst Webpräsenzen in ihren Datenbanken löschen!

Interessant

Die Zensur in China ist dermassen fortgeschritten, dass man sie gar nicht bemerkt. Sitze gerade in Suedchina und verwende jeden Tag google. Zu gmail kann ich nix sagen, hab ich nicht. Man kann es eh nicht verhindern, aber das meine Email direkt ueber die CIA laufen, brauch ich auch nicht ;-)

Scheiß totalitäre Systeme!
Da sieht man wieder den Wert einer Demokratie.

hier sieht man die zukunft der eu

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.