17 Tote bei Absturz von türkischem Militärhubschrauber

10. November 2012, 15:25

Männer sollten gegen Kämpfer der PKK vorgehen

Istanbul - Beim Absturz eines türkischen Militärhubschraubers bei Nebel und Regen sind am Samstag im Südosten des Landes 17 Soldaten getötet worden. Die Mitglieder einer Spezialeinheit der Gendarmerie seien auf dem Weg zu einem Einsatz im Grenzgebiet zum Irak gewesen, als der Helikopter gegen Felsen geflogen sei und in der Provinz Siirt abstürzte, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi unter Berufung auf die Behörden. Die Männer sollten dort gegen Kämpfer der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK vorgehen.

Der Gouverneur der Provinz Siirt, Ahmet Aydin, schloss einen Angriff auf den Helikopter aus. In der Bergregion sei es sehr neblig gewesen. "Das Wetter war sehr schlecht. Es regnete stark. Der Hubschrauber stieß wegen des Nebels mit den Felsen zusammen", sagte der Gouverneur. Es habe keine Überlebenden gegeben.

Der türkische Präsident Abdullah Gül erklärte, die Soldaten seien auf dem Weg gewesen, "um ihren Freunden zu helfen".

Einsätze gegen PKK

In der Region im Südosten der Türkei rücken türkische Sicherheitskräfte immer wieder zu Einsätzen gegen die PKK aus. Die Organisation wird von der Türkei, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft. Kurdische Organisationen beklagen eine systematische Diskriminierung ihrer Volksgruppe durch den türkischen Staat.

Erst im Oktober war ein Armeehubschrauber in der Provinz Diyarbakir abgestürzt, nachdem er eine Stromleitung gestreift hatte. Ein Soldat wurde dabei getötet.

Die Behörden der benachbarten Provinz Hakkari berichteten am Freitag, bei Kämpfen seien innerhalb von drei Tagen 42 Rebellen getötet worden. Angaben zu möglichen Verlusten der türkischen Streitkräfte wurden nicht gemacht. (APA, 10.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 31
1 2

naja die Türkei kann seit 30 Jahren den Krieg gegen eine leicht bewaffnete Guerilla Truppe nicht gewinnen obwohl sie auf alle Waffen im NATO Arsenal zugriff hat (außer Atombomben, das wäre ihr die liebste), ich glaube die größe Waffe der PKK ist ihre nicht aufhören wollende Ressource an Menschen, auf lange Sicht gesehen kann die Türkei das nicht ewig unterdrücken, mit Jets und Hubschraubern gegen Aufständische kommt einem irgendwie bekannt vor...

Naja mal ganz ehrlich,wenn die Umstände im Irak und Syrien nicht gewesen wären und die pkk keine Camps im Ausland hätte,dann wäre sie heute schon längst Geschichte!!

Aber die Nachbarn der Türkei haben alles mögliche getan um diese Terror-Bande "angebliche" Freiheitskämpfer zu unterstützen..

Du erzählst ganz einfach nicht die Wahrheit.

Die PKK besteht seit 1978-1980 und der Krieg in Syrien dauert erst seit über einem Jahr.

Warum hat die PKK mit ihren Partner NATO und USA nicht vorher die PKK ausgelöscht.

Sunny Boy: dann wäre sie heute schon längst Geschichte!!
Na klar, die PKK ist auch so die Geschichte, aber nicht im türkischen Sinne.

Die Ganze Nato zusammen hat auch die Al-Qaida nicht auslöschen können.

Macht das jetzt die Terrororganisation zu einer besseren Terrororganisation.

Und wenn man bedenkt, dass die Al Qaida nicht mal von Irgendeinem anderen Staat unterstütz wird...

Es wird wohl so gewesen sein:

Der türkische Militärhubschrauber wird gegen eine kurdische Rakete geflogen sein - die zufällig vorbei kam!

Die Frage

was mehr Menschenleben gekostet hätte, der Absturz des Hubschraubers, oder wenn die Truppe zum Einsatz gekommen wäre, drängt sich auf.

die Soldaten seien auf dem Weg gewesen, "um ihren Freunden zu helfen".

Werden wohl in Bedrängnis sein die "Freunde"!

warum dann eine starterlaubniss

bei solch schlechten bedingungen ?

Mein beileid denen 17 gefallenen Soldaten :((

beileid für soldaten gibt es bei mir nicht....ist halt risiko....wer sein leben mit ak47 und in hubschraubern riskieren will um wieder mal krieg zu spielen, der wird dann auch den soldatischen tod im kauf nehmen. bemitleiden tu ich nur unschuldige zivilisten, die ums leben kommen, da sich militärs oder paramilitärs aufspielen wie rambo.....

Wieso?

Die hätten ja sonst türkische Zivilisten getötet die sich für ihre Rechte einsetzen!

Die brauchen dir nicht leid zu tun!

gar nicht nötig, das sind jetzt alles sehitler:
dem kurdischen berg hatten sie es gezeigt!

S-70

war der typ.

tuerkei wird auch demnaechst viele T(turkey)-70 hubschrauber selber produzieren. mit sikorsky wurde der vertrag im fruehling 2011 unterschrieben:

http://en.wikipedia.org/wiki/Siko... _S-70#S-70

Die werden schon beim Probeflug

im Nebel abstürzen!

Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod.

Ja das ist ein Problem mit SAMs (suddenly araising moutains)

Gendarmerie oder Soldaten? Nach unserem Sprachgebrauch wäre Gendarmerie ein Polizeitruppe und nicht Militär (Soldaten). Kennt sich da jemand in der Türkei aus?

plus: necdet oezel

The appointment of Gendarmerie Commander Gen. Necdet Özel as Turkey's top military commander over the weekend following the resignation of the rest of the military's top brass over legal woes is a strong sign of improvement in civilian-military relations in EU-candidate country Turkey

http://www.todayszaman.com/news-2522... tials.html

Vielen Dank.

gerne. hoffentlich erscheint auch der artikel zu necdet oezel, dem jetzigen oberkommandierenden der tuerk. streitkraefte. vorher war er der oberste der gendarmerie.

In der letzten Zeit kommt sehr oft vor, dass die türkischen Hubschraubern bei schlechten Wetterbedingungen abstürzen.

Sind dann alle diesen Piloten und Insassen blind oder was?

Bitte auflisten wann und wo

türkische Militärhubschrauber bei schlechten Wetterbedingungen abgestürzt sind.

Zäheln Sie uns mal auf wann diese so oft abgestürtzt sind...

Und wie war dein Hungerstreik?

Ich frage mich, wie kann man 60 tage ohne Nahrung und Wasser auskommen? Entweder Lügen die BDPler uns an oder die sind schon längst tot!!

zur Erinnerung: Der Absturz des uruguayischen Nationalmannschaft 1972, konnten die Überlebenden nach 72 Tage gefunden werden. Aber die konnten so lange nur desswegen aushalten, weil die menschliches Fleisch der umgekommenen Kameraden gegessen haben!!

machen dass die Inhaftierten PKKler auch? Sind DAS jetzt auch Kannibale gewirden?

Posting 1 bis 25 von 31
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.