Sony DADC: 155 Mitarbeiter müssen in Salzburg gehen

  • Sony DADC entlässt 155 Mitarbeiter in Salzburg.
    foto: apa

    Sony DADC entlässt 155 Mitarbeiter in Salzburg.

120 Mitarbeiter der Stammbelegschaft von Kündigung betroffen - Verträge von 35 Leiharbeitern werden nicht verlängert

In Betriebsversammlungen sind am Freitag die Mitarbeiter von Sony DADC Austria AG in Salzburg über bevorstehende Kündigungen informiert worden. Laut Unternehmenssprecherin Christina Schobesberger werden an den Standorten Anif und Thalgau 120 betriebliche Mitarbeiter beim Frühwarnsystem des AMS Salzburg angemeldet. Zudem werden die Verträge von 35 Leiharbeitern nicht mehr verlängert. Ein umfangreiches Paket sozialer Absicherungsmaßnahmen komme zur Anwendung, erklärte Schobesberger.

Veränderungen am Markt

Die Veränderungen im physischen Markt würden eine Bündelung der Ressourcen erfordern, hieß es. "Diese Bündelung sieht vor, dass die CD-Produktion bis April 2013 von Anif nach Thalgau verlagert und somit die Herstellung aller optischen Speichermedien (CD, DVD und Blu-ray Disc) in Österreich an einem Standort zusammengeführt wird. Sony DADC in Anif bleibt Standort für BioSciences, digitale Dienste, IT, Entwicklung und Headquarter, während Thalgau zum zentralen europäischen Produktionsstandort wird", teilte Sony mit. Die Produktion beschreibbarer Speichermedien (CD-R und DVD-R) wird in Anif eingestellt. (APA, 9.11.2012)

Share if you care