Chrome 24: Neue Beta veröffentlicht

9. November 2012, 15:16
  • Artikelbild
    grafik: google

HTML5-Support weiter ausgebaut - Performance wird langsamer aber kontinuierlich besser

Die Zeiten der ganz großen Sprünge in Sachen Javascript-Performance scheinen zwar vorerst vorbei - und doch gibt es hier kontinuierliche Fortschritte, wie nun ein aktueller Blog-Eintrag von Google verdeutlicht. Ein Vergleich aller im vergangenen Jahr veröffentlichten Chrome-Versionen zeigt, dass dessen Javascript-Leistung gemessen am (von Google selbst entwickelten) Octane-Benchmark in diesem Zeitraum immerhin 26,3 Prozent flotter geworden ist.

Beta

Gemessen wurde dies anhand von Chrome 24, der gerade veröffentlichten, neuesten Beta-Version des Browsers. Google betont in diesem Zusammenhang, dass man auch an anderer Stelle daran arbeitet, Wartezeiten im Web zu minimieren. Ein aktuelles Beispiel hierfür wären etwa server-seitige Optimierungen an Google Cloud Print, die dazu führen, dass der Druck-Dialog doppelt so schnell verfügbar ist.

Webstandards

Neben Performance-Optimierungen bringt die aktuelle Beta auch wieder diverse Verbesserungen für die Rendering Engine. So kann nun MathML für Formeln genutzt werden, womit Chrome in dieser Hinsicht mit der Konkurrenz von Firefox und Opera gleichzieht. Neu ist ebenfalls eine standardkonforme Nutzung des Autocomplete-Attributs bei Textfeldern sowie das Datalists-Element bei Formularen, das es beispielsweise ermöglicht, Zeit- und Datumsvorschläge unter eine Formular einzublenden.

Präfix

Für Web-EntwicklerInnen relevant: Einige der bisher nur mit dem Präfix "webkit" ansprechbaren Funktionen, etwa "IndexedDB" oder "Intl" können nun auch ohne diesen Zusatz angesprochen werden. Chrome 24 steht derzeit über den Beta-Channel des Browsers für WIndows, Linux und Mac OS X zur Verfügung, alle die diesen bereits nutzen sollten das Update bereits erhalten haben. (red, derStandard.at, 09.11.12)

Share if you care
22 Postings
imo.im findet flash nicht, obwohl es ja in chromeOS integriert ist :(

kennt jemand das problem?

ich will endlich Sockets in Erweiterungen!!

Gibt eh Websockets

zwar nicht ganz so toll wie echte sockets, aber schon sehr nah dran

nah dran halt ich für ein gerücht! websockets versenden immer http header aber wer will das bitte?

http://www.websocket.org/aboutwebsocket.html

Da kannst du das ganze noch mal genauer durchlesen...

Red keinen Scheiss...

Websockets versenden beim VerbindungsAUFBAU die http header mit, danach sind die messages in einzelnen frames mit minimalem overhead verpackt(typ des frames, länge, ..., aber KEINE http header).

ja und versenden sie jetzt httpheader oder nicht!? davon wann sie das tun hab ich nichts gesagt aber fakt ist sie tun es und damit sind sie schon alleine für zB eine ganz einfachen telnet-client-app absolut unbrauchbar...

Du hast gesagt "immer"

Websockets senden ein(1) mal die Header mit. Nämlich genau dann wenn die Verbindung aufgebaut wird.

Performance?

Hoffentlich wird der Chrome wieder ein bisserl performanter, wenn man mehr als 8-10 Tabs geöffnet hat, dreht bei mir immer der Prozessorlüfter rauf, dass ich mir Angst um mein Notebook mache. Bin deshalb vor 1 Jahr wieder auf FF umgestiegen, der vergleichbare Speicherprobleme seit einigen Versionen nicht mehr hat.

Nachts ists dunkler als im Freien...

"... der Prozessorlüfter rauf ..." -> "... vergleichbare Speicherprobleme ..."

Speicherkontroller

Sitzt in der CPU (bei Intel). Allerdings ist hier GPU-Belastung eher das Problem

Jetzt wird auch adaptives Streaming mit MPEG-DASH standardmäßig unterstützt

mehr dazu siehe hier: http://dash.itec.aau.at

Bis der ie10 nachzieht werden wieder ein paar Jahre vergehen.

Der IE10 wird nicht mehr nachziehen. Wenn, dann ziehen IE11, IE12 usw. nach.

Aber mal ehrlich: so groß ist der Vorsprung von Chrome gegenüber der Konkurrenz nicht mehr.

"Performance wird langsamer..."

soso!

die performance wird langsam besser soll das wohl heissen. slowly but steady?

oh my, das ist wirklich so gemeint in diesem konstrukt...

Ist unglücklich formuliert und sollte wohl heißen:

Die Performance wird von Jahr zu Jahr besser, allerdings nicht mehr in dem Ausmaß wie früher.

wohl kaum, die Performance kann nicht gleichzeitig langsamer und besser werden, und genau das steht aber da...

Gemeint ist etwas wie "Das Wachstum der Performance wird geringer". Mathematisch ausgedrückt wird die zweite Ableitung kleiner, ist aber immer noch positiv...

Sehr gut!

Wenn alle Prefixes mal weg sind. haben wir es endlich mal leichter :)

Prefixe kommen und gehen, daran werden wir nicht vorbei kommen :-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.