Ried muss sich zusammenreißen

9. November 2012, 14:00
3 Postings

Die personifizierte Interimslösung Gerhard Schweitzer führt Innviertler nach Debakel in Wien gegen Mattersburg - ein Team das ebenfalls nicht gerade auf der Höhe seiner Schaffenskraft schwebt

Ried im Innkreis - Mit Ried und Mattersburg stehen einander am Samstag (18.30 Uhr) zwei angeschlagene Teams gegenüber. Als die Burgenländer - recht stark in die Saison gestartet - zuletzt gewannen, waren die Freibäder noch geöffnet (25. August). Der Rückfall auf Platz acht ist da nur folgerichtig. Die Oberösterreicher sahen sich nach dem letztwöchigen 1:6-Offenbarungseid bei der Austria gar zu einem Trainerwechsel genötigt. 

Für Heinz Fuchsbichler rückt wieder einmal die personifizierte Interimslösung Gerhard Schweitzer ins erste Glied. "Es ist klar, dass so eine Niederlage erst einmal verdaut werden muss. Es ist aber auch eine Chance. Die Mannschaft kann jetzt Stärke zeigen und beweisen, dass das 1:6 nur eine Eintagsfliege war", gibt der 49-Jährige seinen Hoffnungen Ausdruck.

Wille und Leidenschaft vor den Augen der eigenen Anhänger sei nun eine undbedingte Notwendigkeit. Insbesonders gegen Mattersburg, dessen robuste Arbeitsmoral ja niemendem mehr ein Geheimnis ist. Schweitzer: "D müssen wir dagegen halten, sonst wird es nicht funktionieren."

Thomas Gebauer beurteilt das Szenario ähnlich, eine rasche Reaktion sei das Gebot der Stunde. "Wir müssen die Fans so schnell wie möglich wieder auf unsere Seite bringen. Und wir müssen an den internationalen Plätzen dranbleiben." Der Keeper fordert Einheit. Gelinge die Herstellung einer solchen, stünden die Chancen gut.

Mattersburg-Coach Franz Lederer ist nicht entgangen, dass beiden Kontrahenten Hochform eher abgeht. "Das ist belegbar." Das liege im Falle seiner Mannschaft allerdings nur an der Ajustierung einiger Stellschrauben. Effizient vor dem gegnerischen Tor ist sein Schlüssel: "Es fehlt nur dieser bedingungslose, unbedingte Wille, den Ball über die Linie zu bringen."

Da kommt Lederer die von Patrick Bürger am vergangenen Samstag gegen den WAC beendete Torsperre ziemlich recht. "Ich glaube, dass der Knoten bei ihm geplatzt ist", meinte der Trainer über seinen hoffnungsvollsten Angreifer. Druck ortert er anderswo. "Ried hat einfach den Anspruch, dass ein Heimmatch gegen Mattersburg gewonnen werden muss." (red/APA - 9.11. 2012)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

SV Ried - SV Mattersburg (Samstag, 18.30 Uhr/live Sky, Keine-Sorgen-Arena, SR Krassnitzer). Bisheriges Saison-Ergebnis: 1:2 (a). Saison-Ergebnisse 2011/12: 3:2 (a), 2:0 (h), 1:4 (a), 2:0 (h).

Ried: Gebauer - Ziegl, Reifeltshammer, Riegler - Hinum, Hadzic, Schicker - Walch, Zulj, Meilinger - Gartler

Ersatz: Schober - Trauner, Grössinger, Nacho, Hammerer, Reiter, Schreiner, Ibrahimovic, Carril, Karner

Mattersburg: Borenitsch - Farkas, Mravac, Malic, Rath - Mörz, Seidl, Prietl, Röcher - Bürger, Naumoski

Ersatz: Böcskör - Höller, Steiner, Ressler, Rodler, Lovin, Potzmann, Gartner, Domoraud, Doleschal, Pöllhuber

Share if you care.