Spedition Eder ist insolvent

9. November 2012, 13:01
posten

45 Dienstnehmer und mehrere hundert Gläubiger betroffen

Dietach - Die international tätige "Eder. Wir sind die roten Wölfe. Speditions GmbH" mit Zentrale in Dietach bei Steyr in Oberösterreich ist insolvent. Das Konkursverfahren wurde am Freitag im Landesgericht Steyr eröffnet. Die Höhe der Passiva wird von den Gläubigerschutzverbänden AKV, KSV und Creditreform übereinstimmend mit 7,2 Mio. Euro beziffert. Zu den Aktiva gibt es unterschiedliche Angaben. 45 Dienstnehmer und mehrere hundert Gläubiger sind von der Pleite betroffen.

Das Unternehmen verfügte über einen Fuhrpark von 37 Lkw, von den ursprünglich 57 Dienstnehmern waren zuletzt noch 45 übrig. Als Ursache für die Insolvenz wird der Verlust von Großkunden angegeben. Unter anderem musste ein Hauptgeschäftspartner im zweiten Quartal 2012 sein Papierwerk schließen. Zudem drückten Treibstoffpreise auf die Kassa. Das Unternehmen ist faktisch bereits geschlossen und soll verwertet werden.

7,2 Mio. Euro Passiva stehen laut KSV 3,3 Mio. Euro Aktiva gegenüber, Creditreform nennt 5,4 Mio. Euro. Der AKV beziffert das für allgemeine Gläubiger freie Vermögen mit 324.000 Euro. Die Zahl der Gläubiger liegt laut KSV und AKV bei über 800, Creditreform berichtet von über 500. Sie können ihre Forderungen bis 22. Jänner 2013 anmelden, die erste Gläubigerversammlung findet am 5. Februar statt. (APA, 9.11.2012)

Share if you care.