Österreich droht fünften Startplatz zu verlieren

Nach Rapid-Niederlage Rückfall auf Rang 16

Wien - Österreich droht den fünften Startplatz im Fußball-Europacup nach einer Saison wieder zu verlieren. Österreich ist nach der Niederlage von Rapid sowie den Siegen des FC Basel und von Young Boys Bern am Donnerstag in der Europa League von der Schweiz in der maßgeblichen UEFA-Fünfjahreswertung überholt und auf Rang 16 verdrängt worden. Nur die besten 15 Nationen erhalten fünf Startplätze.

Die vergangene Europacup-Saison beendete Österreich auf Rang 15, womit die Bundesliga in der Saison 2013/14 mit fünf Clubs - zwei in der Champions-League-Qualifikation und drei in der Europa-League-Qualifikation - international vertreten ist. Durch den Wegfall der eher schwachen Saison 2007/08 standen sogar die Chancen relativ gut, nach dieser Spielzeit unter den Top-12 aufzuscheinen, was einen Fixplatz in der Champions-League-Gruppenphase bedeutet hätte.

Doch nach dem frühen Ausscheiden von Salzburg, Admira und Ried sowie den Niederlagen von Rapid in der Gruppenphase der Europa League droht ein Rückfall, womit in der Saison 2014/15 wieder nur vier Mannschaften im Europacup dabei sein würden.

Die Schweiz hat derzeit 0,300 Punkte Vorsprung auf Österreich, Dänemark 0,225. Sowohl die Schweiz als auch Dänemark haben noch zwei Vereine im Rennen. Ein Sieg von Rapid bringt 0,5 Punkte, ein Remis 0,250 Punkte.

Um die Schweiz zu überholen, müsste Rapid in den ausstehenden zwei Spielen gegen Rosenborg Trondheim und Metalist Charkiw einen Sieg mehr holen als Basel und Bern. Um Dänemark zu überholen, würde ein Remis mehr als FC Kopenhagen (Europa League) und FC Nordjälland (Champions League) reichen. (APA; 9.11.2012)

Share if you care
11 Postings

Deutschland führt nach zwei spitzen-spieltagen nun die ein-Jahres-Wertung an. Interessiert hier sicher keinen, wollt's aber gesagt haben ;D

Kommt auf die Berechnung drauf an

Wenn man die Bonuspunkte für die Qualifikation fürs Achtelfinale, das Málaga und Manchester United bereits erreicht haben, schon mit einrechnet, ist Deutschland hinter Spanien und England 3.

das ist wohl der preis, den man bei der aktuellen entwicklung im fussball bezahlen muss. österreich hat gute spieler und auch sehr guten nachwuchs, aber die liga ist einfach zu schwach und zu uninteressant um sie zu halten. als folge spielen die wirklich guten im ausland und etablieren sich da auch - gut für die nationalmannschaft, schlecht für den klubfussball. richtig gute legionäre sind für unsere liga schon lange nicht mehr zu bekommen und somit ist es halt ein teufelskreis. ich fürchte, in zukunft wird eine teilnahme an der el gruppenphase eher die ausnahme sein. schade finde ich übrigens das aktuelle rapid bashing: sie können halt nicht mehr, aber wenigstens haben sie es so weit geschafft, so schaut realität halt aus.

auf gehts Rapid - jetzt heißts Punkte machen für Österreich. Die letzten Jahre war punktemäßig eigentlich nur auf Salzburg Verlass. Heuer wo die mal schwächeln springt hoffentlich Rapid ein und macht das nötige für Österreich.

Wohin geht die Reise im Clubfußball? Dahin, dass man, wenn man als Club aus einem Land wie Österreich in Europa erfolgreich sein will, viel Kohle haben muss. Sehr viel Kohle. Die hat bei uns nur Red Bull. Alle anderen werden maximal die eine oder andere Eintagsfliegensensation schaffen.

Insofern wäre es nicht blöd, wenn sich die RB-Legionärstruppe endlich einmal in der CL etablieren würde. Für die anderen österreichischen Vereine (die, in denen Österreicher spielen), gäbe es das eine oder andere europäische Spiel mehr als Zuckerl / Fest, ohne reale Chance auf mehr.

Persönlich freue ich mich mehr darüber, wenn eine junge österreichische Admira Spartak Prag in Prag ein 2:2 abringt als über eine CL-Gruppenteilnahme von RB-Fremdarbeitern.

Im internationalen vergleich hat nicht einmal RBS 'sehr viel kohle' - nur internatonal halbwegs annehmbare kohle...

die anderen haben einfach 'wenig kohle'...

Man kann es auch positiv sehen, in sechs Jahren tut uns der Rausfall dieser Saisonwertung sicher nicht weh...

Ansonsten haben alle kläglich versagt. Sturm und Austria, weil sie diesmal international Zuschauer waren. Salzburg, weil es ein Freilos nicht biegen kann. Ja, Düdelingen war ein Freilos.

Und Rapid, weil es die Chancen in der Gruppe auf volle Punkte bisher nicht genutzt hat.

Admira und Ried haben sich zwar tapfer gemessen, stiegen aber leider schlussendlich auch als Verlierer aus dem Ring.

Und Kanonenfutter in einer Champions League zu sein, bringt ja im Endeffekt auch nichts. Also hoffen wir Österreicher halt Jahr für Jahr, dass sich die Mannschaften für die EL-Gruppenphase qualifizieren und dort nicht total blamieren...

Sensationelle Leistung von Platz 13 auf 15 abzurutschen. Überholt von Zypern, Dänemark und Schweiz, die allesamt auch nach der Gruppenphase weg sein könnten. 2009 haben unsere Kommentatoren dem österreichischen Klubfußball noch so eine gute Zukunft prophezeit, man hätte in der Vergangenheit alles richtig gemacht.
Vielleicht ist es besser mit nur 4 Vereinen mitzuspielen und selbst das wäre noch einer zuviel. Ich sehe keine 5. Mannschaft aus Ö, die etwas im EC verloren hätte.

Mit dem derzeitigen Kader trau ich Salzburg nächstes Jahr wieder ein gutes Europa-Jahr zu. Allerdings sollten dann auch die Kleinen bitte keinen Stolperstein darstellen.

^^

ich dachte mir gerade, was wir hatten davon 5 ? was haben die alle gemacht.... dann ists mir wieder eingefallen... schlimm.

heuer hatten wir noch keine 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.