G3: Shoppen mit Feng-Shui und Brutplätzen am Dach

Ansichtssache
Bild 1 von 12»
foto: michael hierner / www.hierner.info

Als am 22. September 1976 die Shopping City Süd am Stadtrand Wiens eröffnet wurde, dachte niemand, dass das einst auf Maisfeldern erbaute Einkaufszentrum länger als zehn Jahre "durchhalten" würde. Mehr als 35 Jahre später ist jedoch eindeutig klar, dass das Konzept aufgegangen ist; zahlreiche ähnliche Projekte folgten.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 104
1 2 3

Ganz eindeutig ein Flughafen.

wenn schwechat neu nur so aussehen würd...

voller erfolg

ich wohne in der nähe und kann nur jeden sagen, dass das g3 jedes wochenende mehr als voll ist. halb wien fährt jeden samstag zum primark !
daher sicherlich ein voller erfolg !
leider sind etwas zu viele 08/15 shops dort. etwas ausgefallernere shops wäre nicht schlecht gewesen. aber summa summarum eine tolle alternative zum DZ, denn ansonsten gibt es im norden wiens ja eh nix (ausser die unzähligen kik/takko standorte und scn was nix taugt)

Schade, dieses Gebäude hätte als Skylink verwendet werden sollen!
.........naja es lebe die Österreiche Raumplanung!

flughafencharme

es erinnert mich irgendwie immer an einen flughafen. schöner immerhin als die schachteln der scs. aber meinen boycott großer einkaufszentren werde ich auch für das g3 nicht aufgeben. ich mag solche verkehrserreger nicht, auch wenn sie pseudo-umweltprojekte in die auslage stellen, die gerade mal bei ein paar der negativen auswirkungen das schlimmste abwenden. bin vielmehr gespannt, wie (schnell) sich das g3 auf die geschäfte von wolkersdorf bis mistelbach auswirken wird.

Bhnhof vs Flughafen??

Naja der grosse architektonische Wurf ist es nicht. Es sieht aus wie ein x-beliebiger Bahnhof oder Flughafen wo am Weg zum Verkehrsmittel viele Geschäfte hingewürfelt wurden.

es sieht aus wie ein flughafen? und das finden sie keine leistung? also ich schon.

architektonisch

im vergleich zu den anderen monstren die's in wien und umgebung so gibt, tatsächlich ganz nett. warum's allerdings gebraucht wird, ist eine andere frage.

wenn ich allerdings gezwungen wäre in einen solche wahnwitzigen ort zu fahren um was einzukaufen, würde ich es lieber dort machen als in der 70iger scs oder noch schlimmer in den versifften innenstadt-einkaufszentren in wien.

die scs ist tatsächlich versifft. in wie sind die einkaufscentren aber durchwegs erneuert worden, zb donauzentrum

Die scs wird gerade komplett renoviert und schaut innen teilweise aus wie ein neubau.

Auch wenns am Containerlook außen nichts ändert, wenn es schon steht ist es immer noch besser als sie sprengen es wie in den USA um dann 100 m weiter ein neues zu bauen.

die außenfassade wird demnächst auch noch gepimpt...

Was hat man denn eigentlich dauernd zu kaufen?

Mich nicht misszuverstehen, ich habe in meinem Leben schon so vieles gekauft, das sich bald oder später als vollkommen unnötig entpuppt hat, anderes war auch gut, so ist es wieder nicht.

Was diese Läden in den diversen Shopping-Centers anbieten, brauche ich nicht - das 5. Paar Stiefel, die 10. Handtasche, die x-te Jean. Diesen "Zwang" zum Kaufen habe ich mir glücklicherweise abgewöhnt und versuche gerade, mich von vielen Gütern zu befreien (zu entrümpeln), was ich mir einst um gutes Geld unnötigerweise angeschafft habe.

Nein, Frau S., nicht mehr oder weniger.

Bin mit Düringer nicht verbandelt, aber auch andere Menschen machen sich Gedanken über das, was da "abläuft" zur Zeit.

Werden ihre jeans nie kaputt, wollen sie nie neue stiefel oder mal was anderes als jeans tragen? Es soll durchaus menschen mit anderen bedürfnissen geben als sie sie haben, echt.

Eine gite frage. Manchmal glaube ich, es ist das einzige glück was manchen noch überblieb. Durfte man früher übrigens in shoppingcenter rauchen? Wie war das in geschäften? Im ikea restaurant durfte man rauchen - im verkaufsraum auch?

Wozu Feng-Shui beim Shoppen?
Besteht etwa die Gefahr, dass die Drachen aus den vier Himmelsrichtungen angeflogen kommen?

Müssen bezahlte Anzeigen nicht als solche gekennzeichnet werden?

wer es immer schon wissen wollte:

hier ein foto der haubenlerche
http://www.naturfoto-cz.de/haubenler... o-248.html

verlegt den flughafen ...

von schwechat nach gerasdorf!
das einkaufs"resort" (pervers) hat tausend mal mehr licht und raum und wohlfühlpotenzial als der schreckliche kasten in schwechat. vielleicht sollte man die beiden einfach miteinander (aus)tauschen.

Als ich den Flughafen sah und im verwinkelten Kasten den Ausgang endlich fand, sagte ich nur: Mausoleum

prölloläum? häuploleum?

in der tat war das gebäude vor allem in der rohbauphase visuell oft wie ein flughafen.

es spräche an sich auch nichts dagegen solche holzkonstruktionen für einen zukünftigen, neuen flughafen zu verwenden. allerdings hat das skylink viel mehr technik "im bauch", das G3 ist vom konzept her um etliches simpler.

Posting 1 bis 25 von 104
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.