"The Mall": Lowe GGK für Wiens neue Mitte

9. November 2012, 11:27

Agentur entwickelte Kampagne für die Teileröffnung von Wiens neuer Shoppingmall

Mit einer Kampagne auf Citylights und Rollingboards begleitet Lowe GGK die Teileröffnung von Wiens neuer Shoppingmall in Wien Mitte, "The Mall". Zur Entwicklung des Corporate Designs und dem Branding von "The Mall" gehören eine vorgelagerte Typokampagne sowie Cooperations-Aktivitäten mit den ersten Schlüsselmietern des Hauses wie zum Beispiel Mediamarkt. Die offizielle Eröffnung findet im Frühjahr 2013 mit einer Eröffnungskampagne statt. (red, derStandard.at, 9.11.2012)

Credits
Agentur: Lowe GGK | Geschäftsführung: Rudi Kobza, Michael Kapfer | Executive Creative Director: Dieter Pivrnec | Kundenberatung: Bernd Weninger, Marius Gyparis | Creative Director/Konzept: Nikolaus Leischko, Daniel Senitschnig, Wolfgang Hagmann, Herbert Winkler | Art Director: Astrid Bittermann | Text: Susanne Lenhardt | Foto: Esther Vörösmarty 

Zum Thema
Teileröffnung ohne Ende
- Die fast eine halbe Milliarde Euro schwere Überbauung der U- und S-Bahn-Station Wien-Mitte/Landstraße ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 30
1 2
zu alt.

ich verstehs nicht mehr, glaub ich. irgendwann vor langer langer zeit, hat mir mal wer erklärt, werbung soll den produktnutzen kommunizieren. Jetzt ist mir bei Prada und Kosorten klar, dass die mir suggerieren wollen, ich würd auch so aussehen, wenn ich´s kauf, das gwand. Aber beim Spar oder beim MediaMarkt in WienMitte schaun die Leut nicht so aus wie in der Werbung. ich bin jetzt verwirrt. Ich hoff, irgendwann erklärt mir das alles wer. Oder nicht.

...steht da tatsächlich das Wort Konzept?

....eher ein Kobzept

GGK liefert Fastfood-Stangenware wie alle Rudifirmen der letzten 15 Jahre ab.

Da helfen auch 5 Bar Italia geprüfte CDs für 2 schlichte Anzeigen nicht weiter.

beim rudi wird man sehr schnell CD. statt einer jährlichen gehaltserhöhung gibt es einen CD-titel. in 2-3- jahren ist dann auch die telefonistin plötzlich CD...

es lebe der

zentralfriedhof

Und für sowas

gibts auch noch Geld?

Pfff.

Lana Del Dings-Chic im Blick.

unfassbar, jetzt wird sogar bei den posting-ideen schon gekupfert!

denken Sie sich ihre eigenen wuchteln aus!

was genau soll mir diese Werbung sagen? Dass man nur H&M-Modelgesichter sieht, wenn man in die Mall geht?

Ganz ehrlich? Mir gefällt es!

ich frage mich intensiv, wie viel die verantwortlichen saufen mussten, damit ihnen für ein wiener einkaufszentrum der name "the mall" eingefallen ist.

Vielleicht waren die einfach zu oft in Wien und haben

Backshop
BahnhofCity
Monte Laa

oder ähnliche Sprachkonstrukte gesehen? ;-)

Malcolm mittendrin zuviel geglotzt?

das beste an the wall

Ist die nähe zur goldenen spinne

Ziemlich textlastig ...

... das Ganze!

Super Credits ...

Nein, das kann nicht sein...

Wolfgang Hagmann, Herbert Winkler?!
Kommt der schwarze Rand von Manfred Juraczka?
Rudi?!

Dreht ihr jetzt alle komplett ab?

Creative Director / Konzept ... 4 Leute, 2 extern eingekaufte ... DAFÜR??? Vom ECD red ich gar nicht, ist ja klar, dass irgendjemend den Schädl hinhalten muss, aber:
Lasst doch bitte in Zukunft die Kreativen aus dem Spiel. So was ist ruinös für den Ruf dieser armen Geschöpfe. Ansonsten: Super. Gegenlicht. Super.

Text?

der Texter hat sicher auch ganz schön Stress gehabt mit dem Abtippen der Öffnungszeiten.

Learning graphic design: $6.00

http://www.interviewmagazine.com/

wo bitte ist die idee????

wenig differenzierende grafik, tausendmal gesehen. thema verfehlt - setzen

Der Herr Pivrnec findet eh alles super!

Super!

prima beispiele!

problem: die selbsternannten wiener kreativagenturen und ihre mitarbeiter haben nie über den tellerrand hinausgesehen und wollen das auch nicht. verständlich: wer will sich denn schon ganz klein fühlen

wer is gstorben?

Posting 1 bis 25 von 30
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.