"Angry Birds Star Wars": Das Schwein schlägt zurück

Rovio veröffentlicht neuen Teil des beliebten Mobile Games

Spielehersteller Rovio hat seine berühmte "Angry Birds" Serie um ein neues Spiel erweitert. "Star Wars" Fans können nun mit "Angry Birds Star Wars" im Stil des Science Fiction Klassikers gegen Schweine kämpfen. Die bekannten Vögel wurden optisch für das Thema neu gestaltet und mit Frisuren, Laserschwertern und anderen Kostümen ausgestattet.

"Star Wars" Musik

Am Spiel selbst hat sich wenig geändert. Wieder müssen die wütenden Vögel Schweine zerstören, diese haben diesmal aber zum Teil Stormtrooper-Kostüme an und schleudern den Vögel Laserstrahlen entgegen. Die Schwierigkeit steigt mit jedem Level, die Vögel haben wieder unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten. Die Musik und der Hintergrund wurden den Filmen nachempfunden. Vier unterschiedliche Planeten dienen als Schauplatz, eines davon ist allerdings erst beim nächsten Update verfügbar, sodass zu Anfang etwa 30 Levels vorhanden sind. Zusätzlich gibt es noch ein paar Bonus-Levels. 

Preise und Plattformen

Das Spiel kostet 0,89 Euro für das iPhone und 2,69 Euro für das iPad. Wer noch innerhalb der App die Erweiterung "Path of Jedi" kaufen möchte, zahlt bei iOS 1,79 Euro. Für Android ist die App entweder kostenlos, dann allerdings werbefinanziert, oder für 2,69 Euro als HD-Variante in Google Play verfügbar. Wer High Definition nicht unbedingt braucht, kann bei der Gratis-Version über ein In-App-Purchase von 0,99 US-Dollar die Werbung abdrehen. Für Windows 8, Mac und das Kindle Fire HD ist "Angry Birds Star Wars" ebenfalls verfügbar. (iw, derStandard.at, 9.11.2012)

  • Rovie präsentiert einen neuen Teil seiner "Angry Birds" Serie
    foto: google play

    Rovie präsentiert einen neuen Teil seiner "Angry Birds" Serie

  • Der Hintergrund und die Musik wurden "Star Wars" nachempfunden
    screenshot: derstandard.at

    Der Hintergrund und die Musik wurden "Star Wars" nachempfunden

  • Der Schwierigkeitsgrad der Level steigt schneller als bei anderen "Angry Birds" Versionen
    screenshot: derstandard.at

    Der Schwierigkeitsgrad der Level steigt schneller als bei anderen "Angry Birds" Versionen

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.