Syrische Rebellen nahmen Stadt an Grenze zur Türkei ein

9. November 2012, 06:13
19 Postings

Raz al-Ain wichtig, um Versorgungsgüter ins Land zu schaffen

Damaskus/Amman - Syrische Rebellen haben am Donnerstag nach eigenen Angaben eine strategisch wichtige Stadt an der Grenze zur Türkei eingenommen. Zuvor waren bei Gefechten zwischen Truppen von Machthaber Bashar al-Assad und Einheiten der oppositionellen Freien Syrischen Armee in Raz al-Ain zehn Aufständische und 16 Soldaten getötet worden, teile die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die Stadt liegt in der nordöstlichen Provinz Hasaka, rund 600 Kilometer von Damaskus entfernt.

Ein Rebellenkommandant sagte, die Eroberung der Grenzstadt sei wichtig, weil die Aufständischen so über einen weiteren Ort Verwundete außer Landes bringen könnten und sich mit Versorgungsgütern eindecken könnten. Inzwischen kontrollierten die Rebellen ein größeres Gebiet an der Grenze zur Türkei, in dem auch eine Straße von der Metropole Aleppo nach Hasaka verlaufe, fügte der Kommandant hinzu. Von unabhängiger Seite konnten die Angaben zunächst nicht bestätigt werden. (APA, 9.11.2012)

Share if you care.