"Wir haben uns wesentlich besser verkauft"

8. November 2012, 23:32

Stimmen zum 0:3 von Rapid in Leverkusen

Peter Schöttel (Rapid-Trainer): "Wir haben uns wesentlich besser verkauft, als im Hinspiel. Wenn du aber drei Tore aus Standards bekommst, ist es viel zu leicht für den Gegner, da haben wir uns nicht klug angestellt. Allgemein haben es die Spieler aber gut hinbekommen, die Mannschaft hat sich Chancen erarbeitet, hatte auch Pech. Ich glaube, dass wir uns ein Tor verdient hätten."

Christopher Trimmel (Rapid-Spieler): "Es ist wieder blöd gelaufen für uns, das einzige Positive war die erste Hälfte, die war trotz des Gegentors nicht so schlecht. Die zweite Hälfte war aber nix. Meine Chancen müssen auf internationaler Ebene sitzen. Wenn wir die Möglichkeiten machen, gehen wir vielleicht mit einem Unentschieden in die Pause, dann hätte die Partie anders laufen können."

Lukas Königshofer (Rapid-Tormann): "Der Ärger ist sehr groß, wenn man in zwei Partien 0:7-Tore stehen hat. Alle drei Gegentreffer wären vermeidbar gewesen, wir sind bei den Standardsituationen zu weit weg von den Leuten gestanden, haben es ihnen leicht gemacht, die Tore zu machen."

Sascha Lewandowski (Leverkusen-Trainer): "Wir haben über weite Strecken keine gute Leistung gezeigt. Die Qualifikation für die nächste Runde darf uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir eine ganze Menge falsch gemacht haben." (APA, 8.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Handlungsbedarf besteht vor allem auf der Tormannposition. Unfassbar wie schlecht Königshofer seinen Strafraum beherrscht

stimmt leider!

typische meldung eines durchschnittlichen österreichischen kickers:

"Es ist wieder blöd gelaufen für uns"

Was soll DAS heissen? Es war alles nur Pech?

SCHÖTTEL RAUS - EDLINGER RAUS!

"Wir haben uns wesentlich besser verkauft"

"Es ist wieder blöd gelaufen für uns"

bin echt neugierig, wie hoch rapid verlieren muss, bevor sie sich eh noch selber fast als sieger feiern?

das abwehrverhalten beim 1:0 war ein wahnsinn. schäfert schöttel seine buben vor dem Spiel mit seiner ruhigen art dermaßen ein, dass sie erst beim Köpfler an die Latte aufgewacht sind ?

man sollte meinen dass die bei einem EL Spiel wach sind ....

Blamable vorstellung gestern, tortz des unwillens von Bayer überhaupt fussball zu spielen konnte man kein kapital schlagen.

Bayer hat nicht überragend gespielt, aber wie sagt man so schön, ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss. Und trotzdem ist es einen halben Meter höher als Rapid gesprungen.

"Wir haben uns wesentlich besser verkauft, als im Hinspiel"

Bei 4:0 und dann nochmal 3:0?
Ist das irgendwie eine besondere Form von österreichischem Humor, zu dem ich keinen Zugang habe?

Wenn man zu Hause sang- und klanglos 0:4 verliert,

war auswärts - ersatzgeschwächt - eine noch höhere Abfuhr zu befürchten. Leverkusen war aber barmherzig...

Ich glaube, dass wir uns ein Tor verdient hätten."

eierbär. wenn der trainer einer top 5 manschaft der buli nicht mit dem anspruch vor die manschaft, fans und presse tritt, die meisterschaft zu gewinnen, ist er für diese aufgabe mmn ungeeignet. eintrainer muß eine vision haben und überzeugend vermitteln, mut zeigen und einfordern. schöttel wollte in charkiv nicht gewinnen, die buli auch nicht, gegen leverk. ebensowenig und hat das im vorfeld auch immer gesagt. unpackbar. um also den kreis des postings zu schließen, darf ich o. kahn zitieren: "eier, wir brauchen eier!" und das nicht nur am spielfeld, sondern auch in der dringend notwendigen umgestaltung des sk rapid managements.

"Wir haben uns wesentlich besser verkauft, als im Hinspiel."

Ja wenn die Maßstäbe so sind - Gratulation !!!

und wenn sie das nächste mal nur 2:0 verlieren, wird es als riesen erfolg verkauft :-)

Hoffentlich randalieren die Rapidfans wieder im Europacup!

Dan bleibt uns diese Schande und diese Interviews für lange Zeit erspart.

Aussagen erraten und Mentalität

"Allgemein haben es die Spieler aber gut hinbekommen."

"Wir haben über weite Strecken keine gute Leistung gezeigt."

DAS ist der Unterschied zwischen den gemütlichen Österreichern und den zielstrebigen Deutschen. Gewinnen um jeden Preis, nie zufrieden sein, eine Niederlage ist NIE ok (und selbst wenn ein Drittligateam gegen Barcelona verlieren würde). Mit dieser Arbeitseinstellung wird Österreichs Fussball nie was reissen.

du musst verstehen: die spieler sind ja so sensibelchen, die muss man in watte packen, damit sie nicht weinend zur mama laufen...

Ich finde diese Interviews auch erschreckend!

Wahnsinn was unser Maßstab ist! Unglaublich!

welches ist die größere Schande...

...dass uns Salzburg weitere Schande erspart hat mit dem Ausscheiden gg. Düdelingen (rot)

oder

...0 Punkte von Rabbit? (grün)

Keins von beiden ist eine...

..."Schande". Bei 48 Teams in der EL und 32 Teams in der CL fallen solche Ergebnisse international unter die Wahrnehmungsgrenze.

Beides ist aber sehr schade, vor allem weil wir selbst mit einer durchschnittlichen (statt derart schwachen) Europacup-Saison den CL-Fixplatz in der überübernächsten Saison praktisch fix gehabt hätten.

Und statt sich z.B. gemeinsam mit Salzburg über den Sieg über PSG und gemeinsam mit Rapid über den Aufstieg gegen PAOK zu freuen, scheint es oft, dass sich die jeweiligen Fans viel lieber an den "Blamagen" des anderen ergötzen - und solang das so ist, sind Ergebnisse wie die heurigen auch ein bissl so was wie poetische Gerechtigkeit.

kein zweifel. auch wenn rapid momentan enttäuscht, an düdelingen kommt nix ran.

danke für die erneute blamage........

Bitte um Erklärung:

wieso ist ein 0:3 des aktuell 3. der Ö.BL beim aktuell 4. der deutschen BL eine Blamage?

Von wegen besser verkauft...

...Leverkusen hat Rapid ein bissl spielen lassen, weil sie es etwa ab Minute sieben ziemlich locker genommen haben.

Wenigstens den Schaden halbwegs in Grenzen gehalten, wenn man schon mit einer Rumpftruppe antritt. Rapid bräuchte gute Mittelfeldspieler a la Boskovic wie einen Bissen Brot. Den eigenen Nachwuchs in Ehren, doch in einer Euroleague benötigt man auch eine gute Reserve.

Eben, weil

3:0 is besser als 4:0....LoL

Genau...

hehehe...

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.