In 26 Rädern um die Welt

Ansichtssache
12. November 2012, 10:17

Der Sprung des Viktor Fekete, ein Wiederaufleben von Occupy Wall Street und Unterstützung für Syriens Opposition: Was sich in den letzten Monaten rund um die Welt auf zwei Rädern zugetragen hat

Bild 1 von 26»
foto: reuters/utpal baruah

Seit 20. Juli kam es in der Provinz Assam im Nordosten Indiens immer wieder zu gewaltsamen Ausschreitungen gegen muslimische Einwanderer aus Bangladesh. 77 Menschen verloren ihr Leben, auch dieser Bus musste daran glauben. Als dieser Mann daran vorbeiradelt, ist der offene Konflikt schon vorüber, Im Inneren der Region schwelt er aber noch weiter.

weiter ›
Share if you care
13 Postings
#17

"Bis er in Serie geht" - wozu ueberhaupt? Wofuer koennte ein radfahrender Roboter in Serienproduktion nuetzlich sein? :-?

Als umweltschonende Alternative

zu autofahrenden Robotern natürlich!

Zu Bild 2:

Ich stell mir grad vor, wie es das Kartonradl im Regen so langsam aufweicht....

Einwegrad.

Da reicht schon ein gehobenes Hundehaxerl.

Bild 9 - billige SDANTART-Propaganda

Ja, ich billige auch!

Auf Bild 26

ist PacMan ganz deutlich zu erkennen. ;-)

ehm bild 22?

also das rad is 10 cm tief eingeschneit. aber die räder stehn nicht im schnee?

Das Radl hängt an dem Stamm.

Fahrradstammbaum

Bild 7

Nicht nur dass die arme aus "dem winzigen Inselstaat" stammt, musste sie anscheinend auch noch gegen die "Herren der Schöpfung" antreten...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.