Tizians Haus wird für zwei Millionen Euro verkauft

Künstler lebte 45 Jahre in dem Haus

Venedig - Das Haus des Malers Tizian (um 1488-1576) wird in Venedig für zwei Millionen Euro verkauft. Eine Makleragentur verkauft das 150 Quadratmeter große Haus mit drei Schlafzimmern, zwei Wohnzimmern, einer großen Küche und zwei Badezimmern sowie Garten, das sich im Venediger Viertel Cannareggio befindet, berichteten lokale Medien. Laut einer Tafel auf der Fassade des Hauses hat Tizian hier fast 45 Jahren gelebt. Hier war er außerdem im Jahr 1576 an der Pest gestorben.

Tizian, der eigentlich Tiziano Vecellio hieß, gilt als der führende Vertreter der venezianischen Malerei des 16. Jahrhunderts und einer der Hauptmeister der italienischen Hochrenaissance. Sein Schaffen fiel in das Goldene Zeitalter der venezianischen Malerei, als Venedig ihre wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit erlebte. (APA, 8.11.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.