Wiener Kohlmarkt: Passant von Holzplatten schwer verletzt

8. November 2012, 12:52
41 Postings

45-Jähriger erlitt Kopfverletzungen

Wien - Ein Passant ist am Mittwoch in der Wiener Innenstadt unter einem einstürzenden Holzgerüst begraben worden. Schwere Spanpressplatten fügten dem 45-jährigen Spaziergänger erhebliche Kopfverletzungen zu, berichtete die Polizei-Pressestelle am Donnerstag. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, er befand sich aber nicht in Lebensgefahr.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr auf dem Kohlmarkt. In einem der Geschäfte auf der Luxuseinkaufsmeile werden gerade Umbauarbeiten durchgeführt, die Auslage war deshalb mit mehrere Meter hohen Holzplatten eingerüstet worden. Warum die Konstruktion nachgab und ob der am Mittwoch in Wien herrschende Sturm dazu beigetragen hat, sei noch ungeklärt, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. (APA, 8.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Unklar ist, ob sich die Platten durch den schweren Sturm gelöst hatten.

Share if you care.