IT-Probleme der Bank Austria: "Es ist noch nicht alles behoben"

8. November 2012, 12:24

Online-Banking erreichbar - Sprecher: Deutlich stabilisiert, weitere Service-Intervalle aber nicht ausgeschlossen

Nach tagelangen Problemen im Online-Banking und beim Zahlungsverkehr der Bank Austria soll sich die Situation am Donnerstag normalisiert haben. Die Situation habe sich "deutlich stabilisiert. Es ist noch nicht alles behoben, aber wir arbeiten daran, einen Service-Level zu erreichen, von dem unsere Kunden ausgehen dürfen", sagte ein Sprecher der Bank am Vormittag.

Keine Probleme

Beim Zugang zum Internetbanking treten aktuell offenbar keine Probleme mehr auf und der Zahlungsverkehr über die Automaten soll funktionieren. Neue Probleme, die es am Donnerstag früh gegeben hat, habe man mittlerweile beheben können, hieß es aus der Bank zu Mittag. Die Funktionsstörungen hätten keinen Zusammenhang mit dem neuen IT-System gehabt.

Update

In der Nacht auf Donnerstag wurde das System upgedatet, wodurch Probleme im elektronischen Zahlungsverkehr (Unterschriften, Finanzamtszahlungen) jetzt der Vergangenheit angehören sollen. Die Bank wollte weitere Auszeiten für Servicearbeiten nicht grundsätzlich ausschließen, betonte aber, dass diesbezüglich nichts geplant sei.

Mahnspesen wegen verzögerter Überweisungen

Die Bank will angefallene Kosten z.B. durch Mahnspesen wegen verzögerter Überweisungen ersetzen. Bei Kunden soll die Filiale unbürokratisch helfen. Für Nicht-Kunden wurde eine Ombudsstelle eingerichtet.(APA, 08.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 210
1 2 3 4 5
super...

jetzt kriegt es diese Bank endlich einmal retour. Vor Jahren hatte ich mein Konto überzogen (war meine Schuld), ich hab alles brav jden Monat abbezahlt, bis irgendwann eine Mahnung kam. Sie kam immer wieder und ich frage von Anfang an, warum ich ständig Mahnunge erhalte, ich zahl doch eh immer. Der Betreuer meinte, hat sich wohl überschnitten. Zwei Monate später bekam ich die Fälligstellung. Eine Rate war scheinbar nicht da und das obwohl ich 10 x nachgefragt habe, was los ist. Fakt ist, ich hab jetzt einen KSV Eintrag und jede Menge Ärger. Als Selbsständiger ohne Rahmen kannst dir die Kugel geben. Ich danke der lieben Bank Austria, dass sie mich ruiniert hat. TJA KARMA jetzt habt ihr die Probleme.

Bank Austria und unser Michi Häupl

Hat das Gnadenbrot in der AVZ für seine Genossen (Stiftung der Bank Austria). Stadt Wien lässt weiter alles bei der Bank Austria, trotz dass sie bereits mehrere Milliarden Euro verloren haben, aber unser Michi Häupl (Prost......) bleibt seiner Linie treu. Nur nichts verändern, das zahlt ja eh der Steuerzahler.

Bank Austria und unsere Kundendaten

Ist uns allen bewusst, dass nun unsere Kundendaten (eigene Daten) nicht mehr in Österreich sind, sondern in Italien geführt werden. In der Holding mit einem weitaus schlechterem Rating als die Bank Austria hat. Garantiert die ÖNB hier auch noch für die Einlagensicherung? Die erste Antwort ist natürlich ein JA, aber wenn man sich das mit einem Juristen im Detail ansieht, so gibt es so manche Überraschung

keine Gehaltszahlungen via Bank Austria

Die Bank Austria hat heute unsere Gehaltsüberweisungen einfach nicht erhalten. Rückmeldung, sende sie es einfach nocheinmal, dann hatten wir diese zweimal.......ein tolles Service. Weg von der Bank Austria zu irgendeiner anderen Bank

Liebe FMA und Bankenaufsicht

Ich denke, es wäre zu handeln. Wir zeigen falsche Kontoauszüge, falsche Zeichnungsberechtigte, schaffen fast keine Datenfernübertragung, der Kunden sendet wieder den alten Datenträger, wenn er nicht wechselt. Und im Management freut man sich, dass die Kunden alles sehr gelassen sehen, somit wird bei der Bank Austria der Druck genommen. Handeln wir doch!

Bank Austria und wie geht es weiter

So heute wurde bestätigt, dass nur noch Italien die Entscheidungen bezüglich der Weiterentwicklung treffen wird. Also der österreichische Vorstand steht am Abstellgleis und das Projektteam. Es ist bewundernswert, dass man eine breite Masse mit € 30,-- zufrieden stellen kann. Beginnen wir wieder einmal zu denken. Die meisten Kunden holen sich nicht den Gutschein ab und die Bank spart wieder 21 Mio. für Ihre Fehler - Die ist nun eine Aktion gefragt, aber diese nun umgehend.

Bank Austria und die UniCredit und auch noch die SPÖ

Dieses Zusammenspiel erinnert uns an eine kommunistische Parteizentrale, passt ja fast zu einem Michi Häupl (Prost....). Die Parteizentrale sagt links und wir müssen alle nach links gehen. Eine der ersten Regeln für Mitarbeiter, hängt zumindest 100mal in jedem Stockwerk ist, Disziplin, nun versuche einmal einen kleinen Schritt nach rechts zu setzen. Geführt wird das Unternehmen, wie eine Kolchose unter Leonid Breschnew. Was halten wir von der italienischen Wirtschaft und was halten wir von einer italienischen Bank - kann man einmal darüber nachdenken? Ob nicht wieder der Begriff: "Sag, JA zu A" angebracht wäre. Italiener die Managementfunktionen haben sagen ganz klar, ich will in meiner Abt. keine Österreich - GRATULATION

800 Mitarbeiter abbauen bis 2015 und vieles Auslagerungen

Vorgabe seitens Italien ist es, bis 2015 so ca. 800 Mitarbeiter abzubauen. Eine tolle Sache, mich wundert nur, dass man jetzt Zeit hat für diese Überlegungen. Da doch, einiges nicht funktioniert oder? Online Banking und BusinessNet steht kontinuierlich, hatten seit 29.10. 176.000 telefonische Beschwerden in der Hotline. Aber natürlich bauen wir ab, warum nicht, wenn er nicht von alleine geht, dann kann man doch nachhelfen. Einfach eine unangenehme Atmosphäre zu schaffen, die Position streichen usw.

Bank Austria - AVZ Stiftung

Der Michi Häupl ist froh, dass er seine AVZ Stiftung hat, dort kann er seinen Genossen, das Gnadenbrot geben, welches gut bezahlt ist und der Michi Häupl schaut zu, wie unsere Steuergelder in der Gruppe verschwinden. Akzeptiert gleichzeitig Manager, die eigentlich nur noch aus Italien kommen, Mobbying usw. - aber wir sind ja so sozial. Dann legen wir wieder einen Ziegelstein für den Neubau mit Cernko für das Kaiserwasser, ein neues Erholungszentrum und natürlich akzeptieren wir dann diese Sätze: Leute vom Schlage seines Ex-Chefs Mustier wären es, der vor Gericht beiläufig bemerkt hat: "Risiken einzugehen, ist unser Job, Betrug gehört im Finanzhandel dazu." Einfach lieb unser Michi, aber er hätte sich weiter mit Biologie beschäftigen sollen

Bank Austria - Who has the lead? Mr. Mustier

In Österreich können keinen eigenständigen Entscheidungen mehr getroffen werden, sondern die wesentlichen Positionen werden ausschließlich durch Italiener besetzt. Wer leitet eigentlich die Bank. Es ist ein J.P. Mustier, einer seiner früheren Mitarbeiter sollte hier wesentliche Summen bei einer anderen Bank in den Sand gesetzt haben, wobei nie nachgewiesen werden konnte, in welcher Weise Mustier informiert war. Es ist nicht notwendig viel zu lesen, aber die gesamte Bankengruppe wir nur von J.P. Mustier geleitet, der sich einen Namen durch solche Aussprüche gemacht hat.Leute vom Schlage seines Ex-Chefs Mustier wären es, der vor Gericht beiläufig bemerkt hat: "Risiken einzugehen, ist unser Job, Betrug gehört im Finanzhandel dazu."

Cernko und sein Team mahnt Sachlichkeit ein

Leider kann man für diese laienhafte und fahrlässige Leistung keine Sachlichkeit einmahnen. Das ist ein Widerspruch. Sie wussten bereits Wochen zuvor, welche Probleme es gibt. Alle Personen die getestet haben, meinten immer wieder, dass dies nicht funktionieren kann. Aber der Mitarbeiter zählt nicht mehr. Vielmehr der Druck aus Italien - "Angst vor einem J.P.M. - Head of CIB". Ein Mann aus der Fremdenlegion, ja sie lesen richtig, er war in der Fremdenlegion und leitet nun CIB groupweit. Management by fear ist ein ganz passende Formulierung. Wollen wir Italien zufriedenstellen, welche enorme Verluste erwirtschaften oder auf Kunden und Unternehmen achten".
http://www.wiwo.de/unternehm... nd/5262264

Achtung Gehaltsüberweisungen

Keine Gehaltsüberweisungen durchführen, da die Transaktion nicht richtig läuft. Es sind schwere Fäller auftreten, Bestände werden manchesmal dreimal durchgeführt und alle können die Gehälter lesen, die Sie übertragen. Voraussetzung sie haben eine Anmeldung für das System, Sie müssen nicht Zeichnungsberechtigt sein. Macht eine tolle Stimmung im Unternehmen, wenn sich die Dame in der Buchhaltung, nun endlich das Gehalt der Geschäftsleitung ansehen kann. Wäre ja auch für uns von Interesse, welches Gehalt ein Cernko, Hengl, Bernkopf und der Projektleiter Kermer für diese tolle Leistung erhält oder?

Bank Austria - "auch ein wichtiger Anzeigenkunde beim Standard"?

Ich möchte lediglich um eine realistische und überlegte Berichterstattung ersuchen. Ihre headline Bank Austria Alptraum. Die größten Probleme sollten behoben sein.

Es ist eine Lüge! Vor März 2013 wird sich nicht viel ändern, da mehr als 1500 defects in der software sind.

Ihre Leser würden Ihnen sicherlich eine ehrlich Berichterstattung danken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Legen Sie nicht zu stark den Fokus auf die Anzeigenannahmen der Bank Austria. Das könnte sich auch für einen Standard nicht rechnen

Bank Austria - mehr als 1000 defects im electronic banking

Das ist leider die Realität, die Probleme der Bank Austria werden nicht vor dem 1. Quartal 2013 behoben werden können. Bei jedem relase Wechsel kommen neue Fehler hinzu, derzeit sind die Programmierer, welche natürlich in Italien sitzen, mit über 1500 defects konfrontiert. Derzeit hat man den Überblick verloren und somit, hat man täglich 1000e Kundenreklamation, Kontolöschungen etc. Die Bank Austria hat eindeutig Schlagseite. Denken wir daran, es ist eine Creditanstalt, eine Zentralsparkasse und eine Länderbank verschwunden. Das Management versucht nun, gegenüber Italien, noch den Kopf aus der Schlinge zu ziehen - wird wohl nicht funktionieren. Der Kunde bleibt derzeit verbindlich auf der Strecke.

22.11. und die Probleme gehen weiter ..

Ich versuche seit Tagen wichtige Überweisungen zu tätigen und immer wenn ich es probiere wird gerade das System upgedatet ....

Es ist noch nicht alles behoben, aber wir arbeiten daran, einen Service-Level zu erreichen, von dem unsere Kunden ausgehen dürfen", sagte ein Sprecher der Bank am Vormittag. Man kann sich wünschen das das funktioniert. Wäre interessant zu wissen bei wievielen Leuten es in Prozent gesehen jetzt funktioniert. Vor ein paar Tagen habts ja noch geheißen das 10-15 Prozent es nicht bedienen können. Scheint so als ob das seit dem Update etwas anders ist. Kommt mir so vor zumindest...

Gutscheine

Von diesen Gutscheinen ist bis jetzt nichts zu sehen.
Bitte die avisierten Gutscheine auf weichem rosafarbenen Papier am besten 3-lagig ausdrucken,
und bitte 3 Stück weil sofü brauch i immer.......

Fehler

es sind noch immer Fehler vorhanden, interessiert aber niemand. die Kunden sind ja die beta Tester. ich bin seit 28 Jahren in der software Entwicklung, habe aber so ein schlechtes software-produkt noch nicht gesehen.

Geniale nichtaussage:

"Es ist noch nicht alles behoben, aber wir arbeiten daran, einen Service-Level zu erreichen, von dem unsere Kunden ausgehen dürfen." - heisst was :)?

Das ist wohl so zu verstehen,

dass bei den Kunden ein Gewöhnungseffekt einsetzen und es bald als normal empfunden werden soll, wenn es bei 10 Versuchen 6 mal funktioniert und 4 mal nicht.

Solange das Thema so auffällig aus der kritischen Berichterstattung ausgenommen bleibt, ist diese Hinhaltestrategie erfolgversprechend genug und jedenfalls die kurzfristig kostengünstigste.

Schade, dass die Bankkunden so gut wie nichts über die ihnen zustehenden Rechte hinsichtlich Service erfahren, nicht vom Konsumentenschutz und auch nicht aus den Medien.

Das Beste wird wohl sein, diese Fragen in einem Beratungsgespräch bei einem Konkurrenzinstitut auszuloten, denn dabei kann man dann rasch und einfach von der Theorie zur praktischen Umsetzung übergehen.

IT-Probleme

...........
Und wenn sie nicht gestorben sind, so reparieren sie noch immer!

Wiedergutmachung

Auf facebook steht was, dass diese Woche Details zur Wiedergutmachung bekannt gegeben werden sollen. Dass es ein Gutschein ist, steht ja schon fest, oder?

Wiedergutmachung....

Von dieser "kleinen Wiedergutmachung" ist bis jetzt nichts zu sehen.
Also Willi streng dich an!
Aber bitte in rosa und dreilagig, ich brauch immer so viel......

Kommentar von Facebook - BA-CA Unicredit - Teil 1

Teil: 1

Nachdem jetzt wieder einmal das Online-Banking geschlossen wurde, ist es jetzt einmal an der Zeit Klartext zu sprechen. Das Projekt EUROSIG (oder von mir auch Euro-Sick) war von Anfang an das am schechtesten organisierte Projekt, das ich kenne. Es wurde hauptsächlich das Geld in über 300 teils Studienabgänger einer Beratungsfirma Accenture gesteckt, welche von den Bankgeschäften nicht die geringste Ahnung hatte, anstatt auf die Kompetenz der eigenen Mitarbeiter zu vertrauen.

Teil 2

Dazu kam noch, dass an die Spitze des Projektes Personen gesetzt wurden, die als JA-Sager der Firma bekannt waren, damit die Holding auf jeden Fall das Projekt nach deren Vorstellungen durchsetzen kann.

Fakt ist, dass die Warnungen von kompetenten langjährigen Mitarbeitern nicht akzeptiert wurden. Statt dessen setzte man auf inkompetente Unternehmensberater, welche nicht mal die einfachsten Bankprodukte kannten und auf ein Projektmanagement, dessen einziges Ziel es war die Vorgaben aus Italien umzusetzen.

Die Mitarbeiter dieses Projektes trifft keine Schuld und auch die Kundenbetreuer, welche jetzt im Schussfeld stehen, können nichts für den Misserfolg des Projekts.

Posting 1 bis 25 von 210
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.