Mastercard bringt Kreditkarte mit Display und Tastatur auf den Markt

  • Die neuen Karten haben ein LCD-Display und ein Touch-Keyboard
    foto: mastercard

    Die neuen Karten haben ein LCD-Display und ein Touch-Keyboard

In der nächsten Generation sollen Kreditkarten mit LCD-Display und Tastatur kommen

Es klingt futuristisch, liegt aber nicht mehr in allzu weiter Ferne: Mastercard bringt eine neuartige Kreditkarte in den Zahlungsverkehr, die sogenannte "Display Card". Diese Karte ist laut CNet eine normale Kreditkarte, die einen einmaligen Token generieren kann. 

Für Online-Einkäufer

Auf der Karte ist ein LCD-Display und eine Touch-Tastatur. Das Display soll einmalig anzuwendende Passwörter anzeigen, die für den Benutzer auf Abruf generiert wurden. Die Karte funktioniere laut Mastercard genauso wie alle anderen Kreditkarten. Mastercard führt die Karte vor allem für Kunden ein, die viel online einkaufen oder hochriskante Transaktionen durchführen müssen. Mastercards NFC-Zahlugnsoption "PayPass" ist auch mit dieser Karte verfügbar. Für Skeptiker gibt es den Token nur nach PIN-Eingabe.

Nicht in Österreich

Dem Kunden bleibt es erspart, ein eigenes Gerät mit sich zu führen, das zur Bestätigung herangezogen werden muss. Neben den One-Time-Tokens könnte das Gerät auch Kontostände, Bonuspunkte oder Transaktionen anzeigen. Die Karte kommt allerdings nur in einige europäische Länder, Österreich ist vorerst nicht dabei. (red, derStandard.at, 8.11.2012)

Links:

Mastercard

Share if you care