Autohaus in Bahrain angezündet

7. November 2012, 16:59
2 Postings

Behörden beschuldigen libanesische Hisbollah

Manama - Zwei Tage nach einer Bombenserie in Bahrain haben Unbekannte in dem arabischen Königreich ein Autohaus angezündet. Die Regierung teilte mit, die Brandstifter hätten am Mittwoch zwei Wächter gefesselt und dann die Fahrzeuge auf dem Gelände im Bezirk Sitra angezündet. Dabei seien 59 Autos zerstört worden.

Am Mittwoch waren in der Hauptstadt Manama mehrere Bomben Marke Eigenbau detoniert. Sie hatten zwei asiatische Gastarbeiter getötet. Die Behörden berichteten anschließend von vier Verhaftungen und behaupteten, es gebe Hinweise auf eine Beteiligung der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah. In Bahrain kommt es seit Februar 2011 bei Demonstrationen der mehrheitlich schiitischen Opposition immer wieder zu Straßenschlachten. Die Herrscherfamilie von Bahrain ist sunnitisch. (APA, 7.11.2012)

Share if you care.