Umstellungsprozess Ihres Benutzerkontos

Blog |
  • Umstellungsprozess in einem Schritt.
    screenshot: derstandard.at

    Umstellungsprozess in einem Schritt.

  • Umstellungsprozess in vier Schritten.
    screenshot: derstandard.at

    Umstellungsprozess in vier Schritten.

Während der Umstellung der Benutzerkonten von der/die/daStandard.at wird für einige Stunden kein Login möglich sein

Liebe Community,

um die neuen Userprofile einführen zu können, wird auch eine neue Benutzerdatenbank in Betrieb genommen. Mit der Umstellung, über deren Zeitpunkt wir Sie noch informieren werden, wird für einige Stunden kein Login möglich sein, danach bekommen Sie beim erstmaligen Login ein Fenster (Overlay) angezeigt, das Sie durch den Umstellungsprozess führt.

Ein bis vier Schritte

Die meisten UserInnen müssen beim Umstellungsprozess nur einen Schritt absolvieren, nämlich unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zustimmen. Diese AGB waren auch bisher schon gültig. Neu ist, dass wir ab jetzt abspeichern, welcher Version Sie zugestimmt haben, um Sie bei allfälligen Änderungen der AGB in Zukunft gezielt darauf aufmerksam machen zu können.

Unsere AGB wurden am 26. Juni 2012 zum letzten Mal aktualisiert. Die Änderung betraf lediglich den zweiten Absatz unter II. Onlinemedium, 1. Nutzungsbedingungen und Urheberrechte, in dem die Nutzung von derStandard.at Inhalten geregelt ist.

In manchen Fällen ist es erforderlich, dass Sie mehrere Aktionen durchführen, damit Ihr Benutzerkonto übernommen werden kann. Das gilt vor allem für UserInnen, die Ihre E-Mail-Adresse bisher nicht validiert haben oder bisher mehrere Accounts mit der gleichen E-Mail-Adresse hatten.

Postingnamen festlegen

Postingnamen dürfen ab der Umstellung nicht mehr beliebig oft geändert werden. Sie werden bei Ihrer ersten Aktivität in der Community, also beim Posten, Bewerten oder beim Hinzufügen von MitposterInnen, aufgefordert, sich für einen Ihrer bisherigen Namen zu entscheiden oder einen neuen Postingnamen zu wählen, den Sie dann für den Rest Ihres Community-Lebens behalten.

Wir werden dafür noch eine Ansichtssache, die den Umstellungsprozess schrittweise erklärt, und Frequently Asked Questions zur Verfügung stellen. (Christian Burger/red, derStandard.at, 13.11./27.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 320
1 2 3 4 5 6 7
wieso geht login nur mehr mit email adresse?

hab ich was verpasst?

Community
01
24.1.2013, 13:52
Login mit E-Mail-Adresse

In der Vergangenheit hatten viele UserInnen Probleme bei der Anmeldung, weil Sie Postingnamen und Usernamen verwechselt haben. Zudem ist mit der Regelung, dass mit einer E-Mail-Adresse nur mehr ein Benutzerkonto angelegt werden darf, Mitte 2010 der Grundstein dafür gelegt worden, ein eindeutiges Merkmal zu haben, das für die Anmeldung verwendet werden kann. Somit besteht kein Grund mehr, dass Sie sich zusätzlich einen Usernamen merken müssen, der nur zum Login dient.

( siehe auch FAQ:
http://derstandard.at/135026011... kelIndex=6 )

1 Versuch

Wow - schwer einen Nickname zu finden!

also

das mit dem Namen und dem "Rest meines Community Lebens" verstehe ich jetzt ned so ganz.... jaja, die Freiheit ist ein selten Gut.....

eine kleine Vorwarnung...

... wäre vor dem Einstellen des ultimativ finalen Posting-Namens angebracht gewesen. Jetzt hab ich keinen Zugriff mehr auf meine bisherigen Postings der letzten 9 Jahre :(

Nun ich seh nur mehr einen Bruchteil meiner Postings..

sind die jetzt alle weg?

hallo herr burger

könnten sie mir, bitte, mitteilen, weshalb es seit neuestem solange dauert bis ein posting erscheint?

Es hängt von der Distanz ab!

Wer eine lange Leitung hat, dessen Postings brauchen auch entsprechend länger ...

;-)

Den Sie für den Rest Ihres Community Lenens behalten...

.. klingt erdrückend ...zumal auch Dritte die öffentlichen Postings zur Profilbildung nutzen...

Aus datenschutztechnischer Sicht wäre es geboten, zumindest in regelmäßigen Abständen (zB alle 3 Mon.) einen Wechsel des öffentlichen Postingnamens zu erlauben. Idealerweise sollten AbonentInnen übernommen werden können. Abos auch (= Bekanntmachung des neuen Namens an Mitpostende ->wahlweise ... auch nachträglich).

Ihr tut Euch nichts gutes, wenn Ihr Menschen mit höheren Privatsphärenschutzbedürfnissen dazu drängt, mit verschiedenen Mail Adressen Accounts anzulegen.

Die Postings sind ein sehr wertvoller Teil Eurer Internetprodukte (nachvollziehbarerweise emotional oft belastend... aber unverzichtbar).

Insgesamt würde es

äh......

lieber herr burger,

ich habe meinem nick *vor diktat verreist* eine neue e-mail-adresse verpaßt, und jetzt stand grad folgendes am schirm:
vor diktat verreist (2 mitposterinnen).

was soll das bedeuten, frag ich mich? bzw. sie!
(ich hab's halt dann einfach ignoriert).

so..

..dann hab ich den lennox mal gespeichert..

Was sind Mitposter?

Kann mir das jemand kurz erklären?

Manchmal das selbe wie Mitesser, können mitunter genauso lästig werden.:-)

Danke erstmal, aber wozu ist das gut?

Community
00
18.12.2012, 09:49

Wenn Sie jemanden als MitposterIn hinzufügen, werden Sie unten in der Toolbar darauf aufmerksam gemacht, sobald es neue Postings von dieser Person gibt.

Ok, sehr interessant. Vielen Dank nochmal.

neuer nick, neues glück

...allerdings finde ich es schade, daß dann sowohl die posting-historie als auch die follower gelöscht werden. schien mir aber das kleinere übel, als die letzte chance um den namen zu ändern verstreichen zu lassen.

so, erster post als postmoderne post...(vormals: danielle durands schatten)

na da hat der standard was in bewegung gesetzt - ich war heut vormittag nur mit userprofile-klicken beschäftigt..

Bei uns im Büro ist es heute auch verdächtig ruhig in den Zimmern.

puh

war schon in sorge, dass "hm tata" (gibt's den eigentlich noch?) mit seiner vermutung, die umstellung wird eh nie wirklich kommen, recht bekommt.
p.s.: warum läßt sich der artikel " Die Umstellung ihrer Benutzerprofile verschiebt sich" und die postings dazu nicht mehr öffnen?

ja hm tata ist über die schwelle gekommen.

geh na. ;-)

Posting 1 bis 25 von 320
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.