Mammut "Helmut" wurde von Neandertalern zerlegt

Forscher finden Feuersteine neben beinahe vollständig erhaltenem Skelett

Paris - Ein nahezu vollständig erhaltenes Skelett eines Wollhaarmammuts haben Wissenschafter in der Nähe von Paris entdeckt. Es ist erst das vierte Mammut-Skelett, das in Frankreich gefunden wurde.

Besonders begeistert zeigten sich die Forscher des Archäologie-Instituts INRAP über den Fund von Feuersteinsplittern neben dem Schädel des Tieres: Sie dürften von Neandertalern stammen, die das tote Mammut womöglich mit einem Werkzeug zerlegten. Ob sie das Tier auch selbst gejagt und erlegt hatten, lässt sich nicht sagen. Neandertaler müssen es deshalb gewesen sein, weil das Skelett 200.000 bis 500.000 Jahre alt ist, was Angehörige des Homo sapiens als Jäger ausschließt.

Entdeckt wurde das Skelett am Ufer eines früheren Flussbetts in der Gemeinde Changis-sur-Marne bereits im Sommer, als Archäologen eine alte Römerstätte untersuchten. Die Knochen sind gut erhalten, weil der Boden in der Region kalziumhaltig ist. Einen Namen haben die Forscher dem Tier auch schon gegeben: Sie tauften es "Helmut", obwohl das Geschlecht noch unklar ist. Das Mammut starb vermutlich im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. (APA/red, derStandard.at, 7. 11. 2012)

Share if you care
10 Postings

Jetzt ist es raus, schaut sie euch an, diese sauberen Vegetarier! In Wahrheit wussten sie das Mammut zu jagen und sein Fleisch zu schätzen. Da bleibt jetzt wohl nur noch die Theorie, dass falsche Ernährung der Grund für ihr Aussterben war, möglichweise vom Stress begünstigt, unter den neidische Sapientes sie mit veganischen Brandreden über Mammutrechte u.ä. setzten.

Die Ernährungsweise war OK für den 'Neanderthalensis', aber das ewige Gezeter darüber hat ihm (stressbedingt) den Rest gegeben.

Ich habe noch nie gehört, dass irgendjemand den Neanderthaler als Vegetarier bezeichnet hätte.

Das wäre auch gar nicht gegangen. Im einszeitlichen Mitteleuropa gab es gar nicht so viel pflanzliche Nahrung. Auch heute sind Naturvölker in kalten Gebieten vor allem Fleischesser und schlagen sich nur saisonal mit Früchten voll.

Der Vorfahre vom "Kohl"

Mit einem Alter von 200.000 Jahren

könnten es schon frühe Neandertaler gewesen sein. Wenn das Mammut älter ist, nicht.

Neandertaler

gab es schon vor wesentlich mehr als 200000 Jahren. Genetische Forschungen deuten aber darauf hin, dass die Art Homo sapiens ungefähr 200000 Jahre alt ist. Diese These wird durch Fossilienfunde unterstützt. Ich glaube, Sie verwechseln hier die zwei Arten.
MFG

Warum heißt es nich Marianne ?

Schätze das Mammut wurde nach dem gleichnamigen Tier aus der Serie Oiski Poiski benannt.

Viell findet sich ja ein Bild jüngeren Datums, wo er schon ein paar Jahresringe mehr hat, das wäre dann massemäßig passender... ^^

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.