"Adgar": VÖZ kürt die besten Print-Anzeigen

Ansichtssache

Wien -  Mit der ersten Halbjahreswertung 2012 sicherten sich drei Agenturen gute Ausgangspositionen im Rennen um die besten Anzeigen des Jahres, das beim Adgar- Finale im kommenden Jahr entschieden wird. Demner, Merlicek und Bergmann siegten in den Kategorien "Auto & Motor" und "Handel", "Dienstleistungen" ging an DDB Tribal Group, Draftfcb Partners gewannen "Konsum- und Luxusgüter" sowie "Social Advertising".

Die fünf Kategoriesieger wurden für die Gesamtjahreswertung in einem zweistufigen Verfahren von einer Jury, die vom Manstein-Verlag gemeinsam mit dem VÖZ aus Fachleuten der Bereiche Marketing, Werbung, Medien und Kommunikation gebildet wurde, unter dem Vorsitz von Hans-Jörgen Manstein aus insgesamt 200 Einreichungen gekürt. Die jeweils drei besten Anzeigen je Kategorie der Halbjahreswertung werden vorerst bereits mit einer Urkunde ausgezeichnet. (red, derStandard.at, 7.11.2012)

Seite 1 von 5»
foto: vöz

Kategorie Auto und Motor
1. Platz | Steinbock | Auftraggeber: BMW | Agentur: Demner, Merlicek und Bergmann

foto: vöz

Kategorie Auto und Motor
2. Platz | Sitzpositionen| Auftraggeber: Mercedes Benz Österreich | Agentur: Jung von Matt/Donau

foto: vöz

Kategorie Auto und Motor
3. Platz | Steckdosen | Auftraggeber: Opel | Agentur: Wien Nord

Seite 1 von 5»
Share if you care
12 Postings

lol, 4.2 (Augustin): Schnittmarken-fail!

Bis auf Mömax (Teppich) und die schwarze Schuldenkarte (Tatoo) alles Mist.

ich halte hingegen die Tattoo Anzeige für ziemlichen Schrott.

na da ha einer ahnung! ^^

Oh, sollte 5.2 heißen (5te Seite, 2tes Bild). Aber stimmt doch. Ich seh da keinen Anschnitt, demnach fail. Ansonsten braucht man keine Schnittmarken.

ich nehme an, mein vorposter unterstellt ihnen die ahnungslosigkeit weniger wegen der schnittmarken, als wegen ihrer einschätzung, was mist ist und was nicht.
ich schließe mich ihm im übrigen an.

die Bilder sind ja ganz nett
nur frag ich mich, weshalb man damit die Gegend verschandeln muss

Da

hier Print-Anzeigen gekürt wurden, geh ich davon aus, dass diese selten die Gegend verschandeln.

Außer unter die Rubrik fallen auch die Gratisblätter Heute und Österreich, die überall rumliegen.

Das von Mömax gefällt mir

Der Rest ist... naja

... die Idee bei den Frauenhäusern find ich noch ganz nett.

...

Der Augustin ist aber schon sehr schön anzusehen und entspricht der kritischen Grundeinstellung des Magazins - me gusta :P

Bei Veggie und Co muss man sich aber leider Fragen ob hier ein gewisser Marken/Promibonus gewährt wurde, denn anders kann ich es mir nicht vorstellen, wenn dieser Hungerhaken auf einem Sujet sogar dupliziert wird damit selbst der letzte Hornochse merkt, dass es sich hierbei um einen Hollywoodstar handelt....

ohh....

....das ist ja nicht gerade berauschend. nach welchen kriterien wird denn hier selektiert? traurig!

der schlechteste wortwitz gewinnt

das ist also das beste, was wir bei print national zu bieten haben? na danke.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.