US-Wahl: Kurznachrichtendienst Twitter als großer Sieger

7. November 2012, 14:27
posten

Obama erklärte sich zuerst im Internet zum Siege

Neben Barack Obama steht ein weiterer Sieger des Wahlabends in den USA fest: der Kurznachrichtendienst Twitter. Der Demokrat nutzte die Webseite dazu, sich noch vor seinem Auftritt in Chicago zum Sieger über seinen Widersacher Mitt Romney zu erklären. "Das habt ihr ermöglicht. Danke", schrieb Obama in einem kurzen Beitrag, als sich in immer mehr Einzelstaaten ein Sieg für ihn abzeichnete.

"Vier weitere Jahre"

Nach einer weiteren Dankesbotschaft veröffentlichte Obama ein Foto, auf dem er seine Frau Michelle umarmt. Diese Nachricht mit den Worten "Vier weitere Jahre" wurde von anderen Twitter-Nutzern so oft weiterverbreitet wie keine andere in der Geschichte des sozialen Netzes. Bis Mittwoch gab es auf Obamas Account @BarackObama mehr als eine halbe Million solcher sogenannter Retweets.

Twitter zufolge gab es allein am Dienstagabend 31 Millionen Nachrichten auf der Seite, die mit der US-Wahl zu tun hatten. Der bisherige Rekord war bei der ersten Fernsehdebatte zwischen Obama und Romney am 03. Oktober aufgestellt worden.

Die Wahlkampfteams der beiden Politiker nutzten intensiv soziale Medien wie Twitter oder Facebook, um den politischen Gegner zu kritisieren und Wähler zu erreichen. Der Wahlkampfexperte der Demokraten, Jamal Simmons, sagte, es habe sich in diesem Jahr um die ersten Twitter-Wahl gehandelt. Jeder künftige Kandidat müsse in sozialen Medien offensiv auftreten, wenn er die Wahl gewinnen wolle.(APA, 07.11. 2012)

Link

Twitter

Share if you care.