Staatsschulden wachsen kräftig

7. November 2012, 13:59
4 Postings

Die Eurozone wird für heuer eine Staatsverschuldung von 92,9 Prozent aufweisen

Wien/Brüssel - Das Haushaltsdefizit der Eurozone wird nach der jüngsten EU-Herbstprognose für heuer mit -3,3 Prozent erwartet. Für die EU-27 wird ein Wert von -3,6 Prozent vorausgesagt. Österreich muss demnach mit einem Budgetdefizit von -3,2 Prozent rechnen. Für 2013 soll das Defizit in der Eurozone auf -2,6 Prozent sinken, in der EU-27 auf -3,2 Prozent und in Österreich auf -2,7 Prozent.

Irland mit höchstem Minus

2012 weist demnach Irland mit -8,4 Prozent das höchste Minus beim Haushalt auf, gefolgt von Spanien (-8,0), Griechenland (-6,8), Großbritannien (-6,2), Zypern (-5,3), Portugal (-5,0), Slowakei (-4,9), Frankreich (-4,5), Slowenien(-4,4), Dänemark (-3,9), Niederlande (-3,7), Tschechien (-3,5), Polen (-3,4), Litauen und Österreich (je -3,2), Belgien (-3,0), Italien (-2,9), Rumänien (-2,8), Malta (-2,6), Ungarn (-2,5), Luxemburg (-1,9), Finnland (-1,8), Lettland (-1,7), Bulgarien (-1,5), Estland (-1,1) und Deutschland (-0,2). Diese 26 Staaten haben alle ein Defizit. Einzig Schweden hat ein ausgeglichenes Budget (0,0 Prozent).

Bei der Staatsverschuldung werden im laufenden Jahr vier Staaten die 100-Prozent-Marke überschreiten. Der höchste Wert wird für Griechenland mit 176,7 Prozent vorausgesagt, vor Italien (126,5), Portugal (119,1) und Irland (117,6). Knapp an dieser Grenze schrammt Belgien mit 99,9 Prozent vorbei. Dann folgen Frankreich (90,0), Zypern (89,7), Großbritannien (88,7), Spanien (86,1), Deutschland (81,7) und Ungarn (78,4). Österreich liegt mit prognostizierten 74,6 Prozent Staatsschuld an zwölfter Stelle. Dahinter folgen Malta (72,3), die Niederlande (68,8), Polen (55,5), Slowenien (54,0), Finnland (53,1), Slowakei (51,7), Dänemark (45,4), Tschechien (45,1), Lettland (41,9), Litauen (41,6), Schweden (37,4), Rumänien (34,6), Luxemburg (21,3), Bulgarien (19,5) und Estland (10,5).

Österreichs Staatsschuld 2013 bei 75,9 Prozent

Die Eurozone wird demnach für heuer eine Staatsverschuldung von 92,9 Prozent aufweisen, die EU-27 von 86,8 Prozent. 2013 sollen diese Werte auf 94,5 Prozent für die Währungsunion und auf 88,5 Prozent für die gesamte Union steigen. Nächstes Jahr wird für Griechenland mit 188,4 Prozent die höchste Staatsverschuldung vorausgesagt, vor Italien (127,6), Portugal (123,5), Irland (122,5) und Belgien (100,5). Österreichs Staatsschuld wird auf 75,9 Prozent steigen. Positives Schlusslicht wird demnach wieder Estland mit 11,9 Prozent sein. (APA, 7.11.2012)

Share if you care.