Mind-Set setzte die Nestroy-Gala in Szene

Eventagentur hatte sich in einer mehrstufigen Wettbewerbspräsentation durchgesetzt

 Im September hatte sich das Team der Wiener Eventagentur Mind-Set in einer mehrstufigen Wettbewerbspräsentation durchgesetzt und den Zuschlag für die Planung und die Umsetzung der Nestroy-Gala erhalten. Die Verleihung des Wiener Theaterpreises fand am 5. November statt. Das Konzept zur Neugestaltung des Events sollte dem Theaterpreis eine "neue, moderne Dimension" verleihen. Für Buch und Regie der Nestroy-Gala zeichnete Norman Weichselbaum verantwortlich, als Masterminds der Gesamtorganisation und Umsetzung fungierten Elisabeth Hanser und Florian Feigl von Mind-Set. (red, derStandard.at, 7.11.2012)

Share if you care
1 Posting

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.