Auch Gemeindebund für Ausbau der Ganztagsschule

7. November 2012, 13:27
posten

Gemeindebundpräsident Mödlhammer spricht sich für mehr Geld für ganztägige Schulformen aus

Wien - Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer (ÖVP) unterstützt die Forderung SPÖ für 80 Millionen Euro mehr für den Ausbau der Ganztagsschulen (DER STANDARD berichtete). "Wenn man das Angebot ausdehnen will, dann muss man Geld in die Hand nehmen. Und wenn man es nicht will, dann muss man das auch klar und deutlich sagen", so Mödlhammer im Ö1-"Mittagsjournal". Ein Großteil der Mittel für die Ganztagsschulen fließt an die Gemeinden als Schulerhalter.

Druck von SPÖ

Die SPÖ macht vor der Regierungsklausur am Freitag auch in Aussendungen weiter Druck für den Ausbau von Ganztagsschulen. Sowohl die Wiener SPÖ als auch Vorfeldorganisationen wie die Aktion Kritischer SchülerInnen (AKS) oder die Kinderfreunde forderten in Aussendungen den Ausbau von ganztägigen Schulformen bzw. sogar die Ganztagsschule für alle Kinder.

Kritik von Grünen und FPÖ

Der Grüne Bildungssprecher Harald Walser bemängelte dagegen in einer Aussendung, dass es seit Jahren nur Ankündigungen beim Thema Ganztagsschule gebe. "SPÖ und ÖVP streiten, und die Bedürfnisse der Kinder und Eltern bleiben auf der Strecke", so Walser. "Die gesellschaftliche Realität erfordert ebenso wie die Pädagogik seit langem ganztägige Schul- und Betreuungsformen", plädierte er für eine Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht.

Die FPÖ wiederum sieht ein Problem bei den Gemeindebudgets. Aufgrund des Auslaufens der Anschubfinanzierung des Bundes mit 2014 werde der Ausbau aufgrund der prekären finanziellen Lage vieler Gemeinden ins Stocken geraten, so Bildungssprecher Walter Rosenkranz in einer Aussendung. (APA, 7.11.2012)

Share if you care.