Steam Beta sorgt für Spielereigen auf Linux

  • Steam bringt viele Spiele für Linux.
    foto: screenshot/zsolt wilhelm

    Steam bringt viele Spiele für Linux.

Testphase startet mit 1.000 Freiwilligen und 26 Games

Die geschlossene Betaphase von Steam für Linux ist mit rund 1.000 Teilnehmern gestartet. "Das ist ein Meilenstein in der Entwicklung des PC-Gaming.", sagte Valve-Chef Gabe Newell zum Start. "Die Steam-User haben um die Linux-Unterstützung gebeten. Wir freuen uns darüber, das umfassende Unterhaltungsangebot und unsere Community auf diese offene, nutzerfreundliche Plattform zu bringen."

Spielereigen

Für den Testlauf wird derzeit die Distribution Ubuntu 12.04 unterstützt. Mit dem Start der Beta ist die Anzahl der portierten Spiele auf 26 angestiegen. Dazu gehören größere Werke wie "Team Fortress 2" und "Serious Same 3: BFE", aber auch Indie-Games wie "Dungeons of Dredmoor", "Frozen Synapse" und "Trine 2". Als nächstes will Valve den Zombie-Shooter "Left 4 Dead 2" verfügbar machen. 

Konkurrenzplattform

Mit der Unterstützung von Linux hofft Valve, einen Gegenpol zur dominierenden PC-Spiele-Plattform Windows etablieren zu können, nachdem Microsoft die Software-Distribution mit Windows 8 zunehmend stärker zu kontrollieren versucht. (zw, derStandard.at, 7.11.2012)

Share if you care