Microsoft stellt Windows Live Messenger ein

  • Windows Live Messenger wird eingestellt.
    screenshot: microsoft

    Windows Live Messenger wird eingestellt.

Dienst wird Anfang 2013 eingestellt - Accounts und Kontakte werden in Skype integriert

Microsoft führt die Integration des 2011 übernommenen Dienstes Skype fort und hat nun angekündigt, den eigenen Windows Live Messenger einzustellen. Wie Skype-Chef Tony Bates in einem Blog-Eintrag bekannt gab, soll der Dienst Anfang 2013 deaktiviert werden. Alle Accounts würden samt ihrer Kontakte in Skype überführt.

Skype bleibt für mehrere Plattformen

Bereits mit der aktuellen Version von Skype ist es für Messenger-User möglich, sich mit ihrem Login bei Skype anzumelden. Die Kontakte aus dem Messenger werden automatisch in Skype übernommen. Microsoft will Nutzern beim Übergang Hilfestellungen bieten und bekennt sich weiterhin dazu, Skype für verschiedene Plattformen anzubieten. Der Windows Live Messenger soll ab dem ersten Quartal 2013 nur mehr in China verfügbar sein. (red, derStandard.at, 7.11.2012)

Share if you care