Juwelier in Wien überfallen: Täter auf der Flucht

6. November 2012, 19:02
2 Postings

Täter mit Pistole und Hammer bewaffnet

Wien - Ein kleines Juweliergeschäft in der Leibnizgasse in Wien-Favoriten ist am Dienstagabend von zwei Männern überfallen worden. Die Täter waren mit einem Hammer und einer Pistole bewaffnet. In einer Blitzaktion zertrümmerten sie zwei Vitrinen und rafften diverse Schmuckstücke an sich, ehe sie zu Fuß die Flucht ergriffen. Die Angestellten, ein Mann und eine Frau, sowie ein Kunde kamen mit dem Schrecken davon - sie blieben unverletzt, berichtete die Polizei.

Punkt 17.41 Uhr betrat der erste Täter das Geschäft. Der mit blauen Jeans, dunklem Kapuzensweater und dunkler Wollhaube bekleidete Mann, hatte die Kapuze tief ins Gesicht gezogen - in einer Hand hielt er den Hammer, in der anderen die Pistole. Damit bedrohte er die Angestellten. Kurz darauf kam sein Komplize. Er trug ebenfalls eine dunkle Wollmütze.

Wert der Beute noch nicht beziffert

Dann ging alles blitzschnell: Der erste Räuber schlug mit dem Hammer zumindest zwei Vitrinen ein, während der zweite Schmuck daraus entnahm und in seine Jackentasche stopfte. In dem Moment bekam es der Kunde mit der Panik zu tun und stürmte aus dem Juweliergeschäft. Unmittelbar darauf rannten auch die beiden Täter davon. Die Männer dürften um die 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein.

Der Wert der Beute konnte am Abend nicht beziffert werden. Die Tatortgruppe war noch an Ort und Stelle. (APA, 6.11.2012)

Share if you care.