Angriff auf hochrangigen Polizisten im Sinai

6. November 2012, 16:48

Auto beschossen - Opfer schwer verletzt

Kairo - In Ägypten ist ein hoher Polizeioffizier im Sinai von Bewaffneten angegriffen und schwer verletzt worden. Unbekannte hätten am Dienstag in einem Vorort der Stadt Al-Arish auf ihn geschossen, als er dort mit seinem Auto unterwegs war, hieß es aus Sicherheitskreisen. Die Täter seien in die Wüste geflüchtet.

Erst am Samstag waren auf der Halbinsel drei Polizisten bei einem Angriff in derselben Gegend getötet worden. Der Sicherheitschef der Nordprovinz wurde entlassen, die ägyptische Führung verlegte weitere Einsatzkräfte in das Gebiet. Der Sinai ist seit dem Sturz von Präsident Hosni Mubarak ein Rückzugsgebiet militanter Islamisten. (APA, 6.11.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.