Strabag bewirbt sich um Terminal-Bau in Laibach

6. November 2012, 14:32
posten

Investitionswert des neuen Passagierterminals beträgt 72 Millionen Euro

Wien/Ljubljana - Der börsenotierte Baukonzern Strabag bewirbt sich um den Bau des neuen Passagierterminals am Laibacher Flughafen. Die Strabag hat sich über ihre slowenische Tochter auf eine internationale Ausschreibung gemeldet. Für die 72 Mio. Euro schwere Investition gibt es sieben Angebote.

Um den Bau des neuen Passagierterminals bewerben sich drei slowenische Unternehmen (Pomgrad, Begrad und Imos) und vier Baufirmen aus dem Ausland - neben der Strabag noch die türkische Limak Insaat, die tschechische OHL ZS und und Zagorje Tehnobeton aus Kroatien.

Der Terminal mit 31.200 Quadratmeter Fläche muss spätestens bis Mitte Jänner 2015 fertig sein. Er wird den jetzigen 13.000 Quadratmeter großen Terminal ersetzen, der vor 39 Jahren gebaut wurde. Der Bau des neuen Passagierterminals ist die Hauptinvestition des Flughafens, ist aber in den letzten Jahren wegen der Rezession auf Eis gelegen. Aerodrom Ljubljana will bis 2017 insgesamt 117 Mio. Euro in die Infrastruktur investieren. (APA, 6.11.2012)

Share if you care.