Tränen bei Obamas Wahlkampfabschluss

Ansichtssache6. November 2012, 10:17
9 Postings

Vor zigtausenden Anhängern hat US-Präsident Barack Obama am Montagabend die vermutlich letzte Wahlkampfrede seines Lebens gehalten. Bei seiner Abschlusskundgebung kurz vor der Wahl rief Obama seine Anhänger dazu auf, bis zur letzten Minute zu kämpfen. Sie sollten auch dafür sorgen, dass Freunde und Verwandte zur Wahl gehen. "Es kommt jetzt auf jeden von uns als Bürger an", sagte Obama mit einer von den vielen Wahlkampfreden heiseren Stimme bei dem Auftritt in Des Moines im Bundesstaat Iowa.

Herausforderer Mitt Romney hatte nach Stopps in Florida, Virginia und Ohio zum großen Finale in New Hampshire eingeladen. Kurzfristig setzte er aber noch für den Wahltag Auftritte in Pennsylvania und Ohio an. (red, derStandard.at, 6.11.2012)

foto: epa/steve pope

Das Wichtigste zuerst: Auch Bruce Springsteen heizte den Obama-Fans in Iowa ein.

1

Nachdem First Lady Michelle Obama ein letztes Mal für ihren Mann geworben hatte, ....

2

... trat auch der US-Präsident vor seine Anhängerschaft.

3

Gänzlich ungerührt ließen ihn die Menschenmassen offenbar nicht. Und so vergoss er eine Träne, nachdem er seinen Anhängern erklärt hatte: "Ihr habt mich gelehrt, auf die Hoffnung zu bauen."

4
foto: epa/steve pope
8

Obamas republikanischer Herausforderer Mitt Romney feierte das Ende des Wahlkampfs in einer Halle in Manchester im Bundesstaat New Hampshire.

9

Im Gegensatz zu Obama macht er allerdings auch am Dienstag Wahlkampfstopps in zwei weiteren Bundesstaaten.

10
Share if you care.