Follower werden MitposterInnen

Blog |
  • Beispiel für die Seite "MitposterInnen" in einem Userprofil.
    vergrößern 975x626
    foto: derstandard.at

    Beispiel für die Seite "MitposterInnen" in einem Userprofil.

  • Ansicht gruppierter Postings in einem Userprofil.
    vergrößern 971x685
    screenshot: derstandard.at

    Ansicht gruppierter Postings in einem Userprofil.

  • Bearbeitung und Freigabe von eigenen Daten für das Profil.
    vergrößern 611x606
    screenshot: derstandard.at

    Bearbeitung und Freigabe von eigenen Daten für das Profil.

Bald werden die neuen Profile in Betrieb genommen

Liebe Community,

Ende November/Anfang Dezember ist es so weit: Die neuen Userprofile werden eingeführt. Die bisherigen Fragen rund um das neue Profil beantworten wir in diesem Update.

Wir sind überzeugt, dass die neuen Profile für eine positive Weiterentwicklung der Community erforderlich sind. Es ist uns ein großes Anliegen, dass noch interessantere Dialoge in den Foren zu finden sind. Und wir glauben, dass  Kontextinformationen (bisherige Postings, MitposterInnen, freiwillige weitere Angaben im Profil) eine wesentliche Bedingung dafür sind.

Aus Followern werden MitposterInnen

Eine der größten Neuerungen ist, dass "Follower" künftig "MitposterInnen" heißen und ein fester Bestandteil der Profile werden. Die Umbenennung und das Sichtbarmachen der MitposterInnen-Listen haben zwei Gründe: Erstens wird künftig ein "verdecktes Verfolgen" nicht mehr möglich sein. Jede/r kann sehen, wer welches Profil zu seinen MitposterInnen hinzugefügt hat. Zweitens weist der neue Begriff darauf hin, dass solche Verbindungen zwischen PosterInnen eine gewisse Nähe zwischen Mitgliedern der Community signalisieren.

Ihre Postings der jeweils letzten 30 Tage

Im Userprofil sind auch Ihre Postings der jeweils letzten 30 Tage abrufbar. Bei der Ansicht dieser Postings stehen folgende Optionen zur Verfügung: Die chronologische Sortierreihenfolge kann eingestellt werden ("neueste zuerst" oder "älteste zuerst") und die Postings können optional gruppiert nach Channel angezeigt werden. Dies gilt sowohl für das eigene als auch für MitposterInnen-Profile.

Ihre Postings der letzten 30 Tage waren auch bisher schon für Follower sichtbar. Freiwillig können Sie schon derzeit über die Visitenkarte sämtliche Postings der Community zur Verfügung stellen, künftig gibt es im Profil ebenfalls diese Möglichkeit.

Optional: weitere Daten

Bei Ihren weiteren Daten haben Sie die Wahl, welche Sie für andere anzeigen lassen möchten. Zur Verfügung stehen: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Geburtsdatum (wird als Alter in Jahren angezeigt), Telefon, Mobiltelefon, Fax, Website, Firma, E-Mail-Adresse und Adressdaten. All diese Daten können einzeln mittels Klick auf das Augen-Symbol freigeschaltet werden. (Christian Burger, derStandard.at, 6.11.2012)

Share if you care