Zur Zukunft des Urbanen

5. November 2012, 17:23
3 Postings

Die Pariser Architektin Odile Decq hält am Dienstag einen Vortrag im Architekturzentrum Wien

"Ohne Schwarz könnte ich nicht leben", sagt die französische Architektin Odile Decq. Anders als bei den meisten Menschen dieser Zunft bezieht sich die Aussage allerdings nicht nur auf die eigene Kleidung, sondern auf das gesamte Tätigkeitsspektrum im Privaten wie im Beruflichen. Ihre künstlerischen und architektonischen Projekte - Odile Decq arbeitet mit dunklem Stahl, lackiertem Glas und verbranntem Holz - sind durch und durch schwarz.

Heute Abend hält die Pariser Punklady im Architekturzentrum Wien auf Einladung der Kapselrösterei Nespresso einen Vortrag. Thema: The future of urban living.

"Inhaltlich beobachte ich, wie die Architektur in der Gesellschaft zunehmend an Bedeutung verliert, obwohl die Potenziale enorm und die Aufgaben immer wichtiger und dringlicher werden", sagt Decq im Gespräch mit dem Standard. "Wenn wir nicht schleunigst eingreifen, sehe ich, was die Entwicklung unserer Städte betrifft, ehrlich gesagt schwarz."

Die Stadt Paris sei regelrecht ein Paradebeispiel düsterer Metropolenzukunft. Wohnungen werden immer kleiner, werden auch immer teurer und zudem immer desolater. Das Leben im urbanen Umfeld ist für die meisten eigentlich nicht mehr leistbar.

Die Reichen bleiben in der Mitte, die weniger Wohlhabenden ziehen in den Speckgürtel. Das soziale Ghetto ist - wie schon einmal in den Banlieues - vorprogrammiert. "Wir brauchen neue Lebenskonzepte für die Stadt, neue Wohnformen für die Singles und neue Maßstäbe im privaten und öffentlichen Raum", so Odile Decq.

Mehr davon gibt es mit Sicherheit heute Abend. Im Anschluss an den Vortrag von Decq findet eine Podiumsdiskussion (und dies in englischer Sprache) statt, an der sich die beiden Designer Fidel Peugeot und Karl Emilio Pircher vom Wiener Büro Walking Chair sowie Gerfried Sperl (der Standard, Chefredakteur Phoenix) beteiligen. Moderiert wird die Veranstaltung vom Standard Architekturkritiker Wojciech Czaja. (red, DER STANDARD, 6.11.2012)

Architekturzentrum Wien (AZW), Museumsquartier, 6.11., 19.00

  • "Ich sehe schwarz": Die Pariser Architektin Odile Decq hält heute Abend 
einen Vortrag in Wien.
    foto: wojciech czaja

    "Ich sehe schwarz": Die Pariser Architektin Odile Decq hält heute Abend einen Vortrag in Wien.

Share if you care.