2013 landet die erste "Angry Birds"-Kreditkarte

US-Finanzdienstleister bringt Prepaid-Karte im Design des populären Games auf den Markt

Der US-Finanzdienstleister Kaiku hat die erste "Angry Birds"-Kreditkarte angekündigt. Die Prepaid-Karte von Visa soll 2013 in den USA angeboten werden. Die Spielcharaktere - Vögel und Schweine - sollen in vier unterschiedlichen Designs das Plastikgeld zieren.

"Für Lifestyle von heute"

"Angry Birds"-Entwickler Rovio sieht Gemeinsamkeiten mit Kaiku. Beide würden ihre Kunden gerne mit günstigen Produkten erfreuen, die Features für den Lifestyle von heute bieten, so US-General Manager Andrew Stalbow gegenüber The Next Web. Die Karte kann bar sowie mit Guthaben von PayPal, einer Kreditkarte oder dem Bankkonto aufgeladen werden. (red, 5.11.2012)

Share if you care