Bremer Rekordverlust, Alaba im Team der Runde

5. November 2012, 19:50
78 Postings

Fast 14 Millionen Miese bei Werder im Geschäftsjahr 2011/12

Wien/Bremen - Werder Bremens sportlicher Misserfolg der vergangenen zwei Jahre schlägt sich auch in den Finanzen nieder. Geschäftsführer Klaus Allofs musste auf der Mitgliederversammlung am Montagabend für das Geschäftsjahr 2011/2012 einen Rekord-Verlust in Höhe von 13,9 Millionen Euro bekannt geben. Der Umsatz der Werder Bremen GmbH & Co KG aA sank dabei im Vergleich zur Vorsaison um 24,2 auf 95,6 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor hatte der vierfache deutsche Meister, für den bekanntlich auch die Angestellten Zlatko Junuzovic, Marko Arnautovic und Sebastian Prödl tätig sind, noch den zweithöchsten Gewinn der Vereinsgeschichte (8,2 Millionen) ausgewiesen.

"Das negative Ergebnis ist im Wesentlichen auf die fehlenden Erträge aus der Champions League zurückzuführen. Unsere traditionell hohe Eigenkapitalausstattung ermöglicht es jedoch, den Fehlbetrag des abgelaufenen Geschäftsjahres aus eigenen Mitteln auszugleichen", gab sich Allofs gelassen. Das Eigenkapital besteht nach Werder-Angaben vor allem aus Gewinnrücklagen der Vorjahre und betrage zum Stichtag 24,4 Millionen Euro. "Dies entspricht einer sehr guten Eigenkapitalquote von 48 Prozent der Bilanzsumme. Das Unternehmen ist gesund", so Marketing-Geschäftsführer Klaus Filbry.

Konsequenzen aus der unschönen Finanzlage wurden laut eigener Angaben bereits während des abgelaufenen Geschäftsjahres gezogen. "Ohne dass wir dabei die sportlichen Ziele aus den Augen verlieren müssen, wird damit für die laufende Saison ein verbessertes Ergebnis zu erwarten sein", erklärte Allofs weiter.

Alaba stark beim Zurückkommen

David Alaba wurde indessen vom Fachmagazin "kicker" erstmals in dieser Saison in die "Elf des Tages" nominiert. Der 20-Jährige spielte beim 3:0 von Bayern München am Samstag in Hamburg bei seinem erst dritten Saisoneinsatz nach einer Fußverletzung auf der linken Abwehrseite hinter dem überragenden Franzosen Franck Ribery (Note 1,0) stark und erhielt dafür die Note 2,0. (sid/APA; 5.11.2011)

Share if you care.