Analysten rechnen bei Polytec mit Gewinn von 17,6 Millionen

5. November 2012, 10:56
posten

Linz/Wien - Die Analysten der Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) rechnen für die am Mittwoch anstehenden Zahlen für das dritte Quartal von Polytec mit schwächeren Ergebnisse. Allerdings ist der Vorjahresvergleich wenig aussagekräftig, da seither die Interior-Sparte verkauft wurde.

Die Experten schätzen den Neun-Monatsgewinn des oberösterreichischen Autozulieferers auf 17,6 Mio. Euro. Beim operativen Ergebnis (Ebit) gehen sie im Schnitt von 20,85 Mio. Euro aus. Laut Analysten dürfte der Umsatz von Jänner bis September 2012 bei 359,9 Mio Euro liegen. Die Zahlen sind mit denen des Vorjahres nicht vergleichbar, da Polytec sich zwischenzeitlich von der Interior-Sparte getrennt hat.

Die RCB geht im dritten Quartal 2012 von einer unverändert starken Geschäftsentwicklung im Segment "injection molding" aus, rechnet aber weiterhin mit einem schwachen "car styling business", und auch die Truck-Division dürfte sich nach RCB-Einschätzung verhalten entwickelt haben.

Polytec habe sich zuletzt dank eines "starken Halts unter den deutschen Automarken" ganz gut gehalten, kommentierte die Erste Group ihre Schätzung. Das sei angesichts des schwierigen Marktumfelds "beachtlich". (APA, 5.11.2012)

Share if you care.