Betrunkene ließ ebenfalls Betrunkenen ausparken: Unfall in Salzburg

4. November 2012, 17:30
52 Postings

Oberösterreicherin konnte im Flachgau nicht mehr selber ausparken und bat 20-Jährigen um Hilfe

Thalgau/Braunau am Inn - Weil sie selbst schon so betrunken war, hat sich am Sonntag in Thalgau im Salzburger Flachgau eine 48-jährige Oberösterreicherin von einem 20-Jährigen beim Ausparken helfen lassen. Ihr Pech dabei: Der junge Mann aus dem Flachgau, der gar keinen Führerschein besitzt, war selbst alkoholisiert und prallte mit dem Wagen der Frau gegen das Auto einer 31-jährigen Salzburgerin, welches dabei beschädigt wurde. Das teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit.

Die Salzburgerin verständigte nach dem Unfall die Polizei und äußerte den Verdacht, dass der Lenker des anderen Fahrzeuges alkoholisiert sei. Der Alkomat bestätigte dies: Der Mann hatte 1,1 Promille. Zu seiner Rechtfertigung gab er an, dass er der 48-Jährigen aus dem Bezirk Braunau lediglich beim Ausparken behilflich sein wollte, weil die sich das selber nicht mehr zugetraut habe. Die Oberösterreicherin hatte 1,8 Promille Alkohol im Blut, ihren Führerschein wurde sie noch an Ort und Stelle los. (APA, 4.11.2012)

Share if you care.