"Wiener Wohnen" verwehrt ATV Drehgenehmigung in Gemeindebauten

Gemeinde Wien mit Bild, das "Wir leben im Gemeindebau" zeichnet, nicht einverstanden

Wien - Die städtische Gemeindebauverwaltung "Wiener Wohnen" hat wenig Freude mit der ATV Reality Soap "Wir leben im Gemeindebau". Wie das Nachrichtenmagazin "profil" berichtet, wird dem Privatsender die Verlängerung der Drehgenehmigung in Gemeindebauten verweigert. Grund: Man sei "mit dem Bild, das die Serie vom Gemeindebau zeichnet, nicht einverstanden".

Für die ATV-Filmcrews sind somit Aufnahmen auf Gehsteigen, in Höfen oder Gängen der Wiener Gemeindebauten untersagt.

ATV-Programmchef Martin Gastinger zeigte sich in einer Stellungnahme gegenüber "profil" verwundert. Man habe sämtliche Auflagen von "Wiener Wohnen" eingehalten und Drogenprobleme oder Konflikte mit Zuwanderern nicht thematisiert. (APA)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.