Galaxy S3 schon 30 Millionen Mal verkauft

  • Beliebt: Das Samsung Galaxy S3.
    foto: apa

    Beliebt: Das Samsung Galaxy S3.

Seit dem Marktstart im Mai - Samsungs Vorzeigeandroide als Dauerbrenner

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung ist mit seinem neuen Android-Smartphone Galaxy S3 auf Erfolgskurs: Seit Verkaufsstart Anfang Mai wurden mehr als 30 Millionen Geräte verkauft, wie das Unternehmen am Sonntag in Seoul mitteilte. "Das Galaxy S3 ist weiter ein großer Favorit von Verbrauchern in aller Welt", erklärte der Chef des Unternehmensbereichs IT und mobile Kommunikation, JK Shin.

Drei mal so stark nachgefragt wie Vorgänger

Das neueste Modell aus der Galaxy S-Serie hat einen 12,2 Zentimeter großen Bildschirm und ermöglicht es dank seines leistungsfähigeren Prozessors, zeitgleich Videos anzuschauen und E-Mails zu schreiben. Außerdem ist das Smartphone mit einer Gesichtserkennung und einem verbesserten Spracherkennungsprogramm ausgestattet.

Im September, als vom Galaxy S3 bereits 20 Millionen Exemplare über die Ladentheken gegangen waren, hatte Samsung erklärt, das Gerät verkaufe sich drei Mal so schnell wie das Vorgängermodell S2. Mittlerweile hat das Telefon auch einen "kleinen Bruder", das Galaxy S3 Mini.

Im dritten Quartal dieses Jahres verkaufte Samsung insgesamt 56,3 Millionen Smartphones und hatte damit einen Marktanteil von 31,3 Prozent, wie der Branchendienst IDC vergangenen Monat mitteilte. Der US-Konkurrent Apple, Hersteller des iPhone, hatte demnach nur einen Marktanteil von 15 Prozent. (APA/AFP/red, derStandard.at, 04.11.2012)

Share if you care