Ehemaliger politischer Gefangener stirbt nach Selbstverbrennung

2. November 2012, 23:18
posten

Hatte sich aus Protest mit Benzin übergossen und angezündet

Tirana - Ein früherer politischer Gefangener in Albanien ist seinen schweren Brandverletzungen erlegen, die er sich bei einer Aktion aus Protest gegen verzögerte Entschädigungszahlungen zugezogen hatte. Wie albanische Medien am Freitag berichteten, starb der 47-jährige Familienvater in einem Krankenhaus im süditalienischen Bari, wo er zuletzt behandelt worden war.

Der Mann, der unter der Herrschaft des langjährigen Machthabers Enver Hoxha (1944-1990) inhaftiert war, gehörte zu einer Protestgruppe von 20 Menschen. Diese wollten mit einem Hungerstreik erreichen, dass die Regierung "unverzüglich" alle Opfer Hoxha-Regimes mit 2000 Lek (14 Euro) für jeden Tag in Haft entschädigt. Er und ein anderer früherer Häftling übergossen sich Anfang Oktober in der Hauptstadt Tirana mit Benzin und zündeten sich an, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Die albanischen Behörden schätzen, dass mehr als 11.000 ehemalige Gefangene bereits eine erste Rate der Entschädigung erhalten haben. (APA, 2.11.2012)

Share if you care.