Und schon wartet die erste Meisterfeier

2. November 2012, 18:21
18 Postings

Am Sonntag kann sich Red Bull beim drittletzten Grand Prix der Saison in Abu Dhabi vorzeitig den dritten Titel in der Konstrukteurs-WM in Folge sichern. Auch Sebastian Vettel will große Schritte setzen

Abu Dhabi - Im Flugzeug von Indien nach Dubai ist seinem Teamkollegen Mark Webber die nicht wirklich lustige Geschichte eingefallen, Sebastian Vettel erzählte sie lustigerweise den Reportern weiter: "Da hat Mark gesagt, wenn das Flugzeug jetzt abstürzt, wäre es ganz schlecht für die Konstrukteurs-WM."

Der dritte Triumph in der Teamwertung en suite liegt für Red Bull jedenfalls zum Abholen bereit. Vor dem Grand Prix in Abu Dhabi, dem drittletzten der Saison, führt der britisch-österreichische Rennstall 91 Punkte vor Ferrari. Fahren Vettel und Webber auf das Podest, gäbe es auf alle Fälle die nächste Meisterfeier im Wüstenemirat. "Das wäre bei weitem unsere bisher größte Leistung", sagt Teamchef Christian Horner. In der 60-jährigen Geschichte der Formel 1 haben bis dato nur Ferrari, McLaren und Williams einen Hattrick geschafft.

Auch in der Fahrer-WM sieht es nach vier Siegen in Folge für Sebastian Vettel hervorragend aus. 13 Punkte Vorsprung hat der deutsche Titelverteidiger vor dem GP am Sonntag (14, ORF 1) auf den Spanier Fernando Alonso im Ferrari. Nach einer derartigen Erfolgsserie hat noch jeder Fahrer auch den WM-Titel geholt.

Keine Lust auf Spielchen

Zu Kampfansagen in Richtung seines Rivalen wollte sich Vettel nicht hinreißen lassen. "Ich habe keine Lust auf Psychospielchen. Wir sollten uns lieber aufs Autofahren konzentrieren." Alonso hatte sich via Twitter deftiger Samurai-Sprüche bedient: "Wenn das Schwert bricht, kämpfe mit deinen Händen. Wenn sie dir die Hände abschneiden, schubse deinen Gegner mit den Schultern oder nimm sogar die Zähne."

Im freien Training in Abu Dhabi blieb Vettel souverän und markierte Tagesbestzeit, Alonso kam nicht über den siebenten Rang hinaus. Am Samstag (14, ORF 1) folgt das Qualifying.

Im Kampf um den dritten Titel für Vettel hofft Red Bull auch auf die Loyalität seines Teamkollegen Webber. "Mark ist ein Kämpfer, aber er ist auch ein Teamplayer", sagt Teamchef Horner über den Australier. "Ich bin sicher, er will, dass das Team die bestmöglichen Ergebnisse erreicht."

Webber, der heuer bereits in Monaco und Silverstone gewonnen hat, ist mit 73 Zählern Rückstand aus dem WM-Rennen. "Mathematisch ist es schwierig, dass er Weltmeister wird", sagt Horner, ohne natürlich das Wort Stallorder in den Mund zu nehmen. "Mark ist ein kluger Bursche." 2010 ausgerechnet beim Saisonfinale in Abu Dhabi war Webber der aussichtsreichere WM-Kandidat gewesen. Red Bull entschied sich gegen ein Machtwort, und Vettel wurde der jüngste Weltmeister der Geschichte. "Es wäre sehr speziell, hier erneut einen WM-Titel zu holen", sagt Horner. (krud, APA, DER STANDARD, 03./04.11.2012)

  • Sebastian Vettels Fahrt auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi lässt sich auch von einer Yacht aus verfolgen.
    foto: epa/haider

    Sebastian Vettels Fahrt auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi lässt sich auch von einer Yacht aus verfolgen.

Share if you care.