Stratos: Rekordfall für Marke und Quote

Repucom: Baumgartners Projekt effizienteste Marketingaktion im Zeitalter sozialer Medien

Wien - Seit Felix Baumgartner für Red Bull aus der Stratosphäre fiel, versuchen Menschen aus der Marketingbranche zu errechnen, welchen Werbewert der Fall für die Marke mit den Stieren und den Flügeln hatte. Sie kommen auf vier, sechs, acht oder auch 14 Milliarden Euro.

Die Marktanalysefirma Repucom geht das Thema genereller an: Das Projekt Stratos sei jedenfalls die effizienteste Marketingaktion im Zeitalter sozialer Medien. 965.000 Menschen und Medien hätten darüber und Red Bull via Twitter kommuniziert. Damit habe die Marke an dem Tag 170 Millionen Menschen erreicht.

Baumgartners Fall half dem konzerneigenen Servus TV, seine TV-Marktanteile vom Oktober 2011 (0,7) und September 2012 (1,3) deutlich auf 2,2 Prozent zu steigern. 

ORF: Höchste Zuschauerzahl seit 2008

Dem ORF bescherte er die höchste Zuschauerzahl seit 2008; ORF 1 (mit Programmreformen) 13,7 Prozent Marktanteil nach 13,1 vor einem Jahr. Dafür verlor ORF 2; gemeinsam blieben die ORF-Kanäle mit 34,8 zart unter 34,9 vor einem Jahr.

Nächstes, länger bekanntes Bull-Projekt: Nazischatzsuche im Toplitzsee. (red, DER STANDARD, 3.11.2012)

Share if you care