Die CCC Cancer School startet wieder

2. November 2012, 16:22
2 Postings

Am 7. November beginnt der nächste "Basiskurs Krebswissen" in Wien

Wien - Der "Basiskurs Krebswissen" der Cancer School am Comprehensive Cancer Center (CCC) Wien wurde für die Altersgruppe 40 plus entwickelt, die sich mit Fragen der Früherkennung auseinandersetzen möchte, oder über die Erkrankung von Eltern und Freunden in Berührung mit Krebserkrankungen gekommen ist.

Der Inhalt des Kurses besteht im Grundwissen über Krebserkrankungen, das in verständlichen und kurzen Vorträgen vermittelt wird. Ziel ist die Bereitschaft zu vorbeugendem Verhalten zu erhöhen, ebenso die Teilnahme an Vorsorge- bzw. Früherkennungsuntersuchungen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt darin, die TeilnehmerInnen für ein Arztgespräch mit einem Grundverständnis für Methoden und Mechanismen der Krebsbehandlung auszustatten sowie die wichtigsten medizinischen Grundbegriffe in diesem Kontext zu klären. (red, derStandard.at, 2.11.2012)

Infos zur Cancer School:

Der Kurs dauert vier Abende und findet jeweils am Mittwoch von 18.00 bis 20.00 Uhr statt, beginnend mit dem 7. November 2012.

Kursort ist das Hörsaalzentrum am AKH Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien.

Die Leiterin der Cancer School ist Gabriela Kornek von der Universitätsklinik für Innere Medizin I, CCC Wien und Präsidentin von „Leben mit Krebs".

Der Kurs ist kostenlos - um eine vorherige Anmeldung wird unter www.cancerschool.at gebeten.

  • „Basiswissen über Krebserkrankungen unterstützt einen gesunden Lebensstil, die Vorsorge und bei einer Erkrankung", ist Gabriela Kornek (im Bild links), Leiterin der Cancer School, überzeugt. Der Chirurg Martin Schindl und die Vortragende Margaretha Rudas machen sich ebenfalls für dieses Projekt stark.
    foto: ccc/barbara krobath

    „Basiswissen über Krebserkrankungen unterstützt einen gesunden Lebensstil, die Vorsorge und bei einer Erkrankung", ist Gabriela Kornek (im Bild links), Leiterin der Cancer School, überzeugt. Der Chirurg Martin Schindl und die Vortragende Margaretha Rudas machen sich ebenfalls für dieses Projekt stark.

Share if you care.