Grab einer Prinzessin aus dem Alten Reich entdeckt

Inschrift lautet "Tochter des Königs von seinem eigenen Blut, sein Liebling, respektvoll vor dem mächtigen Gott"

Kairo - Tschechische Archäologen haben in der ägyptischen Nekropole von Abusir bei Kairo die Überreste eines Prinzessinnengrabes aus dem Alten Reich entdeckt. Die Hieroglyphen auf der in den Fels gehauenen Grabstätte weisen die Prinzessin aus der 5. Dynastie (ca. 2500 bis 2350 vor unserer Zeitrechnung) als "Tochter des Königs von seinem eigenen Blut, sein Liebling, respektvoll vor dem mächtigen Gott" aus.

Wie die ägyptische Altertümerverwaltung am Freitag berichtete, entdeckten die Wissenschafter in der Grabstätte unter anderem mehrere kleinere Statuen, einen Korridor, eine Scheintür und vier dekorierte Pfeiler.

Neben den heute stark zerfallenen Pyramiden der Pharaonen der 5. Dynastie wurden in Abusir mehrere Gräber von hohen Beamten entdeckt. Die Nekropole liegt am Wüstenrand südlich der Pyramiden von Gizeh. (APA/red, derStandard.at, 2. 11. 2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.