Rascher Fahndungserfolg nach Banküberfall in Wiener Innenstadt

2. November 2012, 15:04
12 Postings

59-Jähriger nach weniger als einer Stunde in Schönbrunn geschnappt - Beim Überfall benutzte Sprengstoffattrappe und Beute sichergestellt

Wien - Rascher Fahndungserfolg nach einem Banküberfall am Freitagnachmittag in der Wiener Innenstadt. Nachdem ein 59-Jähriger die Filiale der Raiffeisenbank in der Seilergasse unter Zuhilfenahme einer Sprengstoffattrappe überfallen hatte, wurde er in weniger als einer Stunde geschnappt. Aufgrund der genauen Täterbeschreibung wurde eine Funkstreife in der Nähe von Schönbrunn auf den Mann aufmerksam. Die einrückende Verstärkung nahm den mutmaßlichen Täter dann ohne Gegenwehr fest.

Beute und Sprengstoffattrappe sichergestellt

Laut Thomas Keiblinger von der Wiener Landespolizeidirektion (LPD) lag eine äußerst gute Täterbeschreibung vor. Nach dem Überfall wurde umgehend eine Sofortfahndung eingeleitet und an allen neuralgischen Punkten nach dem 59-Jährigen gesucht. Der Verdächtige wurde bereits bei einem U-Bahn-Abgang gesichtet und vorher bei einer Baustelle im ersten Bezirk. Schließlich konnte er noch bis Schönbrunn fliehen, ehe dort eine Funkstreife den mutmaßlichen Täter identifizieren und Verstärkung anfordern konnte.

Sowohl die in ihrer Höhe nicht näher genannte Beute, wie auch die Sprengstoffattrappe konnten von der Exekutive sichergestellt werden. (APA, 2.11.2012)

Share if you care.